Mallorca oder Menorca: Welche Insel eignet sich am besten für Ihren Urlaub?

Mallorca und Menorca, beide Namen wecken Urlaubsgefühle und die Lust auf Sonne und Strand! Die beiden sonnigen Mittelmeerinseln haben mehr als 300 Sonnentage im Jahr - mit einem Rekord von täglich 12 Stunden im Sommer!

 
Playa Sant Vicenc, Mallorca 
Mallorca und Menorca gehören zu den Balearen und damit zu den schönsten Inseln des Mittelmeerraumes, was nicht nur für ihre traumhaften Strände gilt. Mallorca wird oft als die "gröβere Schwester" ihrer kleineren Nachbarinsel bezeichnet. Beide Inseln haben viele Gemeinsamkeiten zugleich sind sie aber so unterschiedlich, wie Geschwister nur sein können. Wir zeigen Ihnen hier die Einzigartigkeiten und Gemeinsamkeiten der beiden Trauminseln. Und für eine Ferienwohnung auf den Balearen halten wir jede Menge Angebot bereit! 
 
Finden Sie mit Hilfe unserer 10 Fragen und Antworten heraus, welche der beiden Inseln Ihrem Balearen-Urlaub am besten entspricht! Wir stellen Ihnen viele Informationen zur Verfügung und verraten Ihnen zahlreiche Insider-Tipps, so daβ Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen genieβen können.

Welche Insel würden Sie für Ihren Urlaub wählen, wenn...?

1. ... Sie vor allem Sonne und Strand genieβen möchten?

Die Strände allein sind ein guter Grund, die Balearen zu besuchen. Die gröβte Insel ist Mallorca mit einer Gesamtfläche von 3640 km² und einer Küstenlänge von 555 Kilometern. Es gibt über 200 Strände zur Auswahl. In einem eigenen Artikel haben wir eine Top-10-Auswahl getroffen und die schönsten Badebuchten der Insel für Sie zusammengefasst.
 
Playa de Es Trenc, Mallorca
 
Wenn Sie eine Unterkunft für Ihren Mallorca Urlaub suchen, sehen Sie sich doch unsere Angebote an! Viele unserer Ferienunterkünfte befinden sich in den schönsten Ecken der Insel. Genieβen Sie die groβe Vielfalt an Stränden, die Mallorca für Sie bereit hält; von leicht zugänglichen Stränden, die über Parkmöglichkeiten, Restaurants, Cafés, Geschäfte usw. verfügen, bis hin zu unberührten, von Natur umgebenen Buchten. Es Trenc z.B. ist ein ca. 2 km langer Strand im Süden der Insel. Sein weiβer Sand und das türkisfarbene Wasser lassen das Gefühl aufkommen, man sei in der Karibik!
 
Playa de Pollença, Mallorca
 
Port de Pollença mit der Kulisse der Serra de Tramuntana im Hintergrund ist ein weiteres Beispiel für einen von Mallorcas Bilderbuchstränden. Hier kann man den wunderschönen Ausblick genieβen, ohne dabei auf Bars, Restaurants oder Wassersport-Einrichtungen zu verzichten. Die Bucht von Pollença bietet eine lange Strandpromenade und einen Yachthafen, wo man abends herrlich entlangschlendern kann.
 
Mallorca ist bereits seit den fünfziger Jahren ein beliebtes Touristenziel.  Daher gibt es an den Stränden dieser Baleareninsel generell viel mehr Einrichtungen und Freizeitaktivitäten als dies auf der benachbarten Insel Menorca der Fall ist. Gleichzeitig können die Strände auf Mallorca dafür aber auch wesentlich belebter sein!
 
Cala Mitjaneta, Menorca
 
Menorca, die "kleine Schwester" Mallorcas, ist wesentlich ruhiger und wird von weitaus weniger Touristen aufgesucht. Mallorca ist zwar die gröβere und bekanntere Insel, doch bietet Menorca mehr Strände. Die Gesamtfläche dieses kleineren Eilands beträgt rund 700 km² - das ist nur etwa ein Fünftel der Gröβe Mallorcas. Menorca hat eine Küstenlänge von 216 km und ist mit nur ca. einem Zehntel der Bevölkerung von Mallorca wesentlich weniger dicht besiedelt. 

Menorca bietet eine Auswahl an 75 Stränden! Dabei handelt es sich oft um zauberhaft versteckte, kleine Calas oder sandige Buchten zwischen felsigen Klippen. Jeder kleine Strandfleck auf Menorca kann eine wunderbare Entdeckung und ein Ort zum Abschalten und Entspannen sein. Menorca ist ideal für Reisende, die während ihres Urlaubs einfach nur gerne umherziehen und sich von ihrer Umgebung überraschen lassen möchten. Es ist perfekt für alle, die gerne wandern und ganz nebenbei immer wieder kleine, geheime Buchten entdecken möchten. Weitere Informationen über die Zugänglichkeit und andere Merkmale, haben wir für Sie in unserem Artikel über die schönsten Stränden Menorcas gesammelt. 

Cala Macarella, Menorca
 
Einige der herrlichsten Strände auf Menorca sind Son Saura, Cala Turqueta und Cala Macarella. Die Cala Macarella ist eine der bekanntesten Buchten der Insel. Zu ihr gehört auch die, in der gleichen Bucht, aber etwas abseits gelegene Cala Macarelleta, ein beliebter kleiner Strand für Nudisten. Diese traumhafte Bucht liegt nur 16 km von Ciutadella de Menorca, einer kleinen Hafenstadt im Westen der Insel, entfernt.

2. ... Sie gerne schöne Städte oder Dörfer besichtigen?

Palma ist die Hauptstadt und die Stadt mit der gröβten Bevölkerung der Balearen. Fast die Hälfte der Einwohner Mallorcas ist dort konzentriert, was Palma zu einer lebendigen Stadt macht, in der es viel zu entdecken gibt.
 
La Seu, die Kathedrale von Palma de Mallorca
 
Die bekannteste Sehenswürdigkeit und das Wahrzeichen der Stadt ist La Seu, die Kathedrale von Palma.

Palma ist eine angenehme Stadt, die Ihnen ein wahres Urlaubsgefühl verleiht. Machen Sie einen Spaziergang durch die reizvollen Straßen und entlang des Paseo Marítimo, einer schönen, mit Palmen gesäumten Promenade im Hafengebiet. 

Porta de Sant Sebastià, Alcúdia, Mallorca
 
Wenn Sie kleinere Städte bevorzugen, können Sie Orte wie Alcúdia besuchen, ein wunderschön erhaltenes mittelalterliches Örtchen mit Yachthafen und Strand. Ein toller Ausflug für die ganze Familie!
Gerade auch in den Wintermonaten ist Mallorca ein attraktives Reiseziel. Dann ist es hier nicht überlaufen und man kann die Insel mit all ihren Sehenswürdigkeiten in Ruhe genieβen.
 
Natürlicher Hafen von Mahón, Menorca
 
Menorca ist nicht nur eine perfekte Destination, wenn Sie auf der Suche nach einem ruhigen Badeurlaub sind. Die Insel bietet neben ihren atemberaubenden Stränden auch Möglichkeiten für abwechslungsreiche Besichtigungen von Städten und Dörfern. Die gröβten Städte - beide haben um die 30.000 Einwohner - sind die Hauptstadt Mahón und Ciutadella, die einstige Hauptstadt im Westen der Insel. Damit liegen die beiden Städte, was ihre Bevölkerungszahl anbelangt, zwar weit hinter Palma de Mallorca (ca. 500.000 Einwohner), doch lohnt sich zweifellos ein Tagesausflug in beide Orte.
 
Die malerische, mittelalterliche Altstadt von Ciutadella lädt zu einem gemütlichen Bummel ein und auch ein Bootsausflug im zweitgröβten, natürlichen Hafen der Welt in Mahón ist ein Erlebnis, insbesondere, wenn man mit Kindern unterwegs ist.
 
Binibeca, Menorca
 
Das malerische, weiβ getünchte Dorf Binibeca im Südosten Menorcas gehört zweifelsohne zu den Orten, die Sie bei einer Inselerkundung keinesfalls auslassen sollten.

3. ... Sie partybegeistert sind und mal wieder eine Nacht durchfeiern möchten?

Mallorca Rocks, Magaluf
 
Wenn Sie abends gerne ausgehen oder die Nacht zum Tag machen, werden Sie vermutlich Mallorca als Reiseziel bevorzugen. Palma de Mallorca, beispielsweise, bietet mit seinen vielen Bars und Diskotheken, wie Tito's und Pacha Mallorca, ein tolles Nachtleben.
 
Im Gegensatz dazu sind die Nächte auf Menorca eher ruhig. Laut Feiernde gibt es hier nicht. Generell ist das nächtliche Unterhaltungsangebot auf dieser Insel eher spärlich.
 
Cova d'en Xoroi, Menorca
Foto: Cova d’en Xoroi
 
Das bedeutet aber nicht, daβ es auf Menorca langweilig ist! Manche beschreiben das Eiland als "Insel der Hippies" - hier geht es einfach entspannter zu, auch was das Nachtleben anbelangt. Ein absolutes Muβ, wenn man ausgehen möchte, ist ein Abend in der Cova d'en Xoroi, der berühmtesten Höhle der Insel, direkt an der Steilküste von Cala en Porter im Südosten gelegen. Sie wurde in eine Disothek umgewandelt, wo Sie bei einem Drink auf einer wunderschönen Chill-out-Terrasse den Sonnenuntergang genieβen und zu späterer Stunde zu den Rhythmen der Djs die Nacht durchtanzen können.

4. … Sie "traditionell und authentisch" gegenüber "hipp und trendy" bevorzugen?

Cala Macarelleta, Menorca

Menorca ist in erster Linie von geruhsamer Beschaulichkeit geprägt. Die idyllischen Dörfer und malerischen Fischerorte lassen hier das Gefühl aufkommen, die Zeit sei stehengeblieben. Nach Meinung vieler Spanier ist Menorca die authentischere der beiden Balearen Inseln. Ihre Landschaft und ihre Strände sind nach wie vor unberührter. Dies ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, daβ heute fast die Hälfte der Insel unter Landschafts- und Naturschutz steht.
 
Menorca ist eine andere Welt, voll von traumhaften kleinen Badebuchten - den sogenannten calas, Sonne und kristallklarem, türkisfarbenem Wasser.  Einfach himmlisch!
 
Playa de Formentor, Mallorca
 
Obwohl Mallorca wesentlich dichter bevölkert ist, als Menorca, bietet es ebenso einige hübsche kleine, versteckte Ecken. Vielleicht ist es schwieriger, diese auf Anhieb zu finden - insbesondere in der Hochsaison - aber Mallorca hat gleichermaβen unberührte Ecken, wo Sie entspannen und die Seele baumeln lassen können.
 
Markt von Alcúdia
 
Sowohl Mallorca, als auch Menorca bieten dem Besucher reichlich Gelegenheit, das lokale Leben zu genieβen. Gehen Sie einfach auf die Märkte in Palma oder Alcúdia.

5. ... Sie die regionale Küche kennenlernen wollen?

Weinanbau auf Mallorca

Mallorca und Menorca halten hervorragende, regionale, gastronomische Produkte und Gerichte für den Besucher bereit. Besonders bekannt sind der Käse aus Mahón und die typische Ensaimada de Mallorca, eine Art süβe Hefeschnecke. Genieβen können Sie all diese Köstlichkeiten auf den bunten und belebten Wochenmärkten sowie in den zahlreichen Restaurants und Bars der Städte und Dörfer. Wenn Sie ein besonderer Feinschmecker für Käse bzw. ein Weinkenner sind, ist es bestimmt lohnenswert an einer geführten Käse- oder Weintour teilzunehmen.
 
Auf allen Balearischen Inseln ist die Weinproduktion eine gehegte Tradition. Schlieβlich passt kein Getränk besser zu den spanischen Gaumenfreuden, als ein guter Wein! Der Weinanbau auf Mallorca bringt Weine auf internationalem Spitzenniveau hervor. Die gröβten Weingüter befinden sich in Binissalem und Santa Maria, doch gibt es - über die ganze Insel verteilt - zahlreiche kleinere Winzer, die ebenfalls Weine von höchster Qualität erzeugen.
 
Menorca hat vergleichsweise weniger Weingüter und obwohl der Wein, der hier erzeugt wird, vielleicht international nicht bekannt ist, sollten Sie ihn dennoch unbedingt testen. Ein Muβ für jeden Weinliebhaber ist die Bodega Binifadet in Sant Lluis, die auch über ein erstklassiges Restaurant verfügt.

6. … Sie ein Naturliebhaber sind?

Mirador de la Creueta oder del Colomer, Serra de Tramuntana, Mallorca

Ein Balearen-Urlaub kann weitaus mehr als Strand und Sonne sein. Die Serra de Tramuntana, die sich vom nördlichsten bis hin zum südwestlichsten Zipfel Mallorcas erstreckt, ist ein knapp 100 km langer Gebirgszug, der ca. 30% der Gesamtfläche der Insel ausmacht. Im Jahr 2011 wurde die Kulturlandschaft der Serra de Tramuntana zum UNESCO Welterbe erklärt.
 
Hier gibt es herrliche Aussichtspunkte. Fast schon obligatorisch ist der Halt am Mirador de la Creueta. Lohnenswert ist auch ein (Teil-) Aufstieg auf den Puig Major (1445m), den höchsten Berg Mallorcas. Bei gutem Wetter kann man ihn von vielen Stellen der Insel aus sehen. Dabei ist er nicht als einzelne Spitze sichtbar, sondern zeigt sich als ein langgestrecktes Felsmassiv mit mehreren Kämmen und Nebengipfeln. Der Gipfel des Puig Major ist seit 1958 militärisches Sperrgebiet, seit 2011 kann man aber, sofern man zwei Spezialgenehmigungen besitzt, hinaufwandern.
 
Deià, Serra de Tramuntana, Mallorca
 
Genieβen Sie auf Ihrer Fahrt durch das Tramuntana Gebirge die atemberaubende Aussicht und lassen Sie sich auf keinen Fall einen Abstecher in die romantischen kleinen Dörfchen entgehen, die entlang des Weges liegen. Pollença, Deià oder Andtratx sind sehenswerte kleine Örtchen, die die Ursprünglichkeit der Insel widerspiegeln. Sie alle sind von einer faszinierenden Naturlandschaft umgeben, die zu zahlreichen Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Mountainbiken, Canyoning, Klettern usw. einlädt.
 
Ebenfalls beliebt ist das Naturschutzgebiet von Mondragó im Südosten Mallorcas. Hier gibt es wunderschöne Wanderwege, auf denen nicht nur Aktivurlauber auf ihre Kosten kommen. Insbesondere für Vogelliebhaber ist dieser Naturpark ein Paradies, da er über 70 Vogelarten beherbergt. Wer's nicht ganz so aktiv mag, kann sich während eines Strandtags in der idyllischen Bucht von Mondragó erholen. Der Naturpark liegt zwar ein wenig abgelegen, doch kann es auch hier - vor allem in der Hauptsaison - recht voll werden.
 
Landschaft von Menorca
 
Menorca ist meist flach, mit nur einem Berg, dem Monte Toro (358m). Dieser befindet sich direkt in der Mitte der Insel und von seinem Gipfel kann man bei klarem Wetter die Umrisse der gesamten Insel erkennen. Menorca ist eine kleine Insel, bietet aber reichlich Grünflächen mit vielen Feldern, die von Trockenmauern umgeben sind.
 
Dank seines ländlichen Charakters, seiner geringeren Bevölkerungsdichte und dem weitaus geringeren Tourismus gilt Menorca als ein überaus ruhiges Urlaubsziel. Wir haben wunderschöne Ferienhäuser auf Menorca, perfekte Ausgangspunkte für einen erholsamen und preisgünstigen Urlaub.
 
Naturpark de s'Albufera des Grau, Menorca
 
Wenn Sie auf Menorca sind, sollten Sie auf jeden Fall den Naturpark s'Albufera des Grau besuchen. Er ist mit mehr als 5.000 Hektar Menorcas gröβtes Naturschutzgebiet. Er ist die Heimat hunderter Tier- und Pflanzenarten, darunter vor allem Wasservögel, und läβt sich am besten über seine einmaligen Wanderwege entdecken.
 
Seit 1993 ist Menorca als UNESCO-Biospärenreservat geschützt. Das erklärt auch, warum es an den Stränden oftmals keine Einrichtungen wie Bars, Restaurants etc. gibt. Manchmal findet man - aus ästhetischen Gründen - noch nicht einmal Abfallbehälter! Seien Sie also vorbereitet und bringen Sie auβer Ihrem eigenen Picknick auch gleich Tüten mit, um Ihren Müll eigens zu entsorgen. Das intakte Mittelmeerparadies wird es Ihnen danken!
 
Cala Fustam, Menorca
 
Fast die Hälfte der Strände auf Menorca sind nicht direkt mit dem Auto zu erreichen, und einige auch nur auf dem Seeweg. Das erklärt, warum viele Boote und Yachten in den Strandbuchten ankern. Eine weitere Möglichkeit, um die Strände zu erreichen, ist mit dem Kajak.
 
Sie können natürlich auch mit dem Auto zum Strand fahren - ein Auto zu mieten ist übrigens die beste Art, um beiden Inseln zu erkunden - aber um an die unberührten Strände Menorcas zu gelangen, müssen Sie Ihr Auto weit entfernt vom Strand parken und dann zu Fuβ gehen. Es lohnt sich zwar immer, ein gutes Stück Fuβmarsch hinzulegen, nur stellen Sie sicher, nicht zu viel mitzunehmen. Ein guter Rucksack macht sich auf dieser Insel immer bezahlt!  

7. … Sie während Ihrer Ferien gerne wandern oder radfahren?

Camí de Cavalls im Norden von Menorca

Menorca eignet sich prima zum Wandern, Radfahren oder Reiten. Die bekannteste und beliebteste Wanderroute ist der Camí de Cavalls (Weg der Pferde), dessen Gesamtlänge 185 km beträgt und der einmal rund um die Insel verläuft. Der historische Reitweg ist in 20 Etappen unterteilt und als GR (Fernwanderweg) 223 bestens markiert.
 
Auf Mallorca bietet das Tramuntana Gebirge insbesondere für Mountainbiker anspruchsvolle Strecken. Doch auch diejenigen, die es nicht so steil mögen, kommen auf ihre Kosten. Es Pla, die Zentralebene im Herzen der Insel, ist für gemütliche Fahrradtouren in ländlicher Idylle geradezu ideal.
 
Wanderweg in der Serra de Tramuntana, Mallorca
 
Die Landschaft auf den Balearen ist traumhaft schön und immer wieder abwechslungsreich. Besonders reizvoll ist ein Besuch im Frühling, wenn es überall auf der Insel grünt und blüht. Ein Aktivurlaub bietet sich besonders während der Monate September bis Juni an, dann gibt es wenige Touristen aber immer noch viel Sonne und angenehme Temperaturen. Wer Strände ohne Massentourismus bevorzugt, sollte unbedingt nur im Frühjahr oder Herbst auf die Balearen reisen.

8. ... Sie mit Kindern reisen?

Sowohl Mallorca, als auch Menorca eignen sich hervorragend für einen Urlaub mit Kindern. Beide Inseln bieten jede Menge Strände und Natur, wo sich die Kleinen beim Spielen und bei Outdoor-Aktivitäten austoben können. Auch wird ein Stadtbummel nicht gleich langweilig, da die Städte alle eher klein und überschaubar sind.
 
Cala Barques, Mallorca
 
Auf Mallorca finden Sie eine Vielzahl von familienfreundlichen Stränden und Resorts. Der Strände sind leicht zu erreichen, es gibt Bademeister, jede Menge Einrichtungen wie Bars, Sonnenliegen-Verleihe etc. und ruhiges, flaches Wasser - ideal für die Kleinen zum Spielen. Sogar die unberührtesten Strände Mallorcas bieten einfache Einrichtungen und oft können Sie ganz in Strandnähe parken. 
 
kleine Badebucht auf Menorca
 
Menorcas Ruhe und Beschaulichkeit ist geradezu perfekt für Familien. Zwar sind die unberührten Badebuchten der Insel oftmals erst nach einer halben Stunde Fuβmarsch zu erreichen, was eventuell eher abenteuerlustigere Familien anzieht, doch gibt es auch zahlreiche Strände die überaus kinderfreundlich sind und an denen die Kleinen im seichten Wasser, wie in einem groβen Planschbecken spielen können.

9. ... Ihre Familie wassersportbegeistert ist oder Outdoor-Aktivitäten mag?

Boote in der Cala Escorxada, Menorca

Menorca hat vielleicht nicht viele Strände mit Wassersport-Einrichtungen, doch kann man die Küste mit ihrem kristallklaren und türkisfarbenem Wasser mit dem Kajak erkunden und so zu den verstecktesten Ecken und Buchten gelangen. Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie!
 
Die einzigartig schönen Buchten Ses Salines und Fornells im Norden der Insel sind ein traumhaftes Revier für Wassersportfans, die windsurfen, segeln oder wasserskifahren möchten. Nach einem Tag auf dem Wasser lädt der Hafen des bezaubernden, weiβen Fischerörtchens Fornells ein, die herrlichen mediterranen Gerichte zu probieren. Besonders empfehlenswert ist der Hummereintopf oder Caldereta de Langosta, wie ihn die Einheimischen nennen.
 
Cala Galdana vom Aussichtspunkt Sa Punta aus gesehen, Menorca
 
Die Cala Galdana, eine breite Bucht auf der Südseite der Insel, ist vermutlich einer der familiärsten Strände Menorcas mit einer groβen Infrastruktur und einem hervorragenden Angebot an Wassersport-Einrichtungen.
 
Menorca ist ein Paradies zum Schnorcheln und Tauchen. In seinen warmen, kristallinen Gewässern kann findet man zahlreiche Höhlen, jede Menge farbenfrohe Fische und sogar Schiffswracks, die man bei einem Tauchgang entdecken und erkunden kann.
 
Schnorcheln am Strand von Es Trenc, Mallorca
 
Auch Mallorca ist ein tolles Revier zum Tauchen und Schnorcheln. Über den ganzen Küstenstreifen verteilt gibt es wunderschöne Stellen, wo Taucher in den Genuβ einer faszinierenden Unterwasserwelt kommen, Windsufer Kitesufer und Segler die perfekten Bedingungen finden, Kajakfans die atemberaubende Schönheit der Küste vom Wasser aus genieβen können oder Aktivurlauber sich beim Canyoning, Sportklettern und anderen Outdoor-Aktivitäten den nötigen "Kick" holen können. Kurzum - es gibt jede Menge Möglichkeiten!

10. ... Sie sich für regionale Traditionen und Volksfeste interessieren?

Reiter beim Jaleo-Volksfest, Menorca

Menorca ist eine Insel mit einer einzigartigen Pferdetradition, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Das Jaleo-Volksfest ist ein Spektakel, das Sie erlebt haben müssen. Es wird im Sommer an verschiedenen Tagen und in unterschiedlichen Städten und Dörfern quer über die ganze Insel gefeiert.
 
Auf Mallorca findet jedes Jahr im August La Festa del Cavall de Ses Salines statt. Es ist das einzige Fest dieser Art, welches die Mallorquiner von den Menorquinern übernommen haben.
 
Wir könnten hier noch unzählige weitere Festivitäten auflisten, denn die Einwohner der Balearen unterscheiden sich nicht vom Rest der Spanier, wenn es um ihre Liebe zum Feiern geht! Die kulturelle Agenda der Balearischen Inseln gibt einen guten Überblick über alle aktuell bevorstehenden Festivals, Volksfeste, Konzerte & Co.
 
Egal, für welche Insel Sie sich letzten Endes entscheiden, es wird Ihnen sicher auf keiner der beiden langweilig werden. Sowohl Mallorca, als auch Menorca haben beide unverwechselbare Charakteristika, die Ihren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.
 
Neben erstaunlichen Stränden und einer atemberaubenden Bergkulisse, die sogar von der UNESCO anerkannt ist, bietet Mallorca eine pulsierende Hauptstadt und ein großartiges Nachtleben und Unterhaltungsprogramm. Palma de Mallorca wird sogar von der Presse als einer der Orte mit der besten Lebensqualität der Welt gelobt.
 
Menorca dagegen bietet die Ruhe einer kleinen, dünn besiedelten Insel und wird als UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt. Hier findet man neben unzähligen, paradiesischen Buchten, authentische kleine Städte und Dörfer, die den Ursprungscharakter der Insel deutlich widerspiegeln.

Landhaus in Mao

  • 4 Schlafzimmer
  • Personen 8
  • 4 Badezimmer
  • 260 m² Wohnfläche
  • Privater Pool
  • Internet
  • Garten
  • Gartenmöbel
  • Satellit

Villa in Montefrío

  • 5 Schlafzimmer
  • Personen 12
  • 5 Badezimmer
  • 5 Toiletten
  • 350 m² Wohnfläche
  • 500 m² Terrasse
  • 2000 Garten in m
  • Privater Pool
  • Internet

Ferienwohnung in San Javier

  • 2 Schlafzimmer
  • Personen 4
  • 2 Badezimmer
  • 63 m² Wohnfläche
  • Gemeinsamer Pool
  • Internet
  • Garten
  • Gartenmöbel
  • Satellit
X
Geschenkgutschein im Wert von €750!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und gewinnen Sie mit etwas Glück einen 750€ Gutschein für Ihren nächsten Spanien Urlaub.


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie
 Geschenkgutschein im Wert von €750! 
Ferienwohnungen-Spanien.de verwendet eigene Cookies sowie die von Drittanbietern, um unseren Service zu optimieren und Ihnen Werbeangebote anzuzeigen, die auf Ihre Präferenzen zugeschnitten sind, in dem wir Ihre Navigationsgewohnheiten analysieren. Für Einstellungsänderungen sowie weitere Informationen klicken Sie bitte hier.