Urlaub in Spanien mit einem Baby

Das Dazukommen eines neuen Familienmitglieds verändert dein Leben für immer. Einige Eltern geben für die darauffolgenden Jahre die Idee vom Reisen auf, solange bis die Kinder ein wenig mehr unabhängig sind. Nichtsdestotrotz ist das nicht unbedingt notwendig, ein unvergesslicher Familienurlaub in Spanien ist auch mit einem Kleinkind möglich.

In vielen Fällen sind die meisten Eltern mit der Vorstellung mit einem Baby zu reisen überfordert. Meistens denkt man sofort, dass man Dutzend von Taschen voller Windeln, Milch, Sterilizator, Kleidung und Notfallmedikamenten mitschleppen muss. Nichtsdestotrotz, sagt man, dass Kinder bis zum Alter von zwei Jahren die besten Reisebegleiter sind - sie sprechen noch nicht komplett, die meisten können noch nicht rennen, sie schlafen ein paar Stunden tagsüber, was bedeutet, dass man diese Zeit super zum Entspannen in der Sonne nutzen kann.  

Wenn man mit einem Kleinkind reist, ist natürlich eine gewisse Organisation notwendig. Auch wenn die Kleinkinder deine komplette Aufmerksamkeit benötigen, brauchen sie nicht Unterhaltung rund um die Uhr, besser gesagt, es ist nicht nötig, Pläne für den Wasserpark, Tagestrips oder Familienexkursionen zu machen, sondern du kannst auch einfach in deinem familien-freundlichen Ferienhaus in Spanien entspannen.

Die besten Reiseziele in Spanien für einen Urlaub mit Baby oder Kleinkind

Wir stellen fünf Empfehlungen für diejenigen vor, die sich für Natur, Kultur, Sport, Sonnen, Wochenendtrips und kulinarische Spezialitäten interessieren.

 

1. Gran Canaria, Kanaren

 

 

Gran Canaria gehört zu den grünsten Inseln der Kanaren. So stehen mehr als 40% der Insel unter Naturschutz. Zwischen den grünen Hügeln gibt es eine Vielfalt von touristischen Routen und versteckten Städtchen. Diese bieten sich perfekt für einen Aktivurlaub mit einen Kleinkind an. Wenn du in einem Ferienapartment in Las Palmas de Gran Canaria unterkommst, verpasse es nicht, einen entspannten Spaziergang in einer der Parks zu machen und das eine oder andere hippe Restaurant zu besuchen.

 

 

Wenn du ein Liebhaber von charmanten Dörfern bist, dann mach einen Stop in Puerto de Mogán. Wenn du verrückt nach Abenteuern bist, schnall dein Baby einfach um und mache eine Wanderung durch die Berglandschaft von Arreucas oder Tejeda.

 

2. Fuerteventura, Kanaren

 

Surfen, Stand-up-Paddling, vegetarische Restaurants, weiße Häuser, Kakteen und Vulkane. Fuerteventura ist eine Trauminsel für Eltern, die Sport lieben, auf sich achten und die eine entspannte Surfatmosphäre lieben. Ferienwohnungen in Corralejo bieten sich ideal für diejenigen an, die der Routine entkommen wollen und das typische Inselleben für eine Wochen erleben wollen, abschalten und entspannen möchten. Zusätzlich kannst du die unglaublich schönen Strände auf Fuerteventura entdecken.

  

 

Die Kanaren eignen sich hervorragend für einen Urlaub mit Kleinkindern, vor allem wenn diese unter zwei Jahren alt sind. Du kannst außerhalb der Ferienzeit verreisen. So findest du nicht nur günstigere Unterkünfte auf den Kanarischen Inseln und sondern auch Flüge. Die Temperatur im Herbst und Winter ist für kleine Kinder ebenfalls sehr angenehm. Zudem sind die Städte und Strände außerhalb der Schulferien nicht so überfüllt, so dass das komplette Familienerholungsprogramm garantiert ist.

 

3. Madrid

 

 

Ein Wochenendtrip in die interessanten und inspirierenden Orte in Europa können sogar mit Kleinkindern oder Babies gemacht werden. Madrid genießt einen sehr guten Ruf, wenn es um Familienurlaube geht. Zusätzlich zur hohen Anzahl an Ferienapartments im Zentrum von Madrid, bietet die Stadt jede Menge Attraktionen für Kulturliebhaber und Gourmetgenießer.

 

 

Madrid bietet jede Menge Tapas Bars, freie Sehenswürdigkeiten und allgegenwärtige Parks. Es ist auch für seine trendigen Pubs, alternativen Shops und kinderfreundlichen Plätzen bekannt.

 

4. Menorca, Balearen

 

 

 

Träumst du von Ruhe und Beschaulichkeit auf den Balearen, aber bist von der Vorstellung der vollen Strände auf Mallorca und Ibiza abgeschreckt? Menorca bietet sich nicht nur perfekt für einen Urlaub mit älteren Kindern an, sondern es eignet sich auch ideal für Eltern mit Kleinkindern, da es nicht zu überlaufen ist wie ihre beiden bekannteren Schwesterinseln. Auch findet man auf Menorca viele familienfreundliche Strände sowie intime Buchten, die versteckt zwischen Bäumen und Büschen liegen und auch während des wärmsten Tages genügend Schatten spenden.

 

 

Wenn du dich fragst, wo du am besten auf Menorca unterkommen sollst, brauchst du dir keine großen Gedanken zu machen, denn die Insel ist nicht groß und wenn du ein Auto mietest, kannst du die komplette Insel erkunden. Sofern du dich dafür entscheidest, in einer der größeren Städtchen zu übernachten wie Ciutadella oder Mao, sind alle Restaurants, Bars und Geschäfte fußläufig erreichbar.

 

5. San Sebastian, Baskenland

 

 

San Sebastian hat einen hervorragenden Ruf unter den Feinschmeckern. Diese idyllische Stadt ist umgeben von Hügeln und Meer und verspricht garantiert unvergessliche Ausblicke von nahezu jedem Punkt. Nächtige in San Sebastian, schlendere in der Stadt herum und besuche moderne Pubs sowie unzählige traditionelle Bars, die leckere pintxos (Tapas aus dem Baskenland) servieren. Hier entfliehen Touristen sowie Einheimische ihren alltäglichen Verpflichtungen und schlemmen mit ihren Familien und Freunden egal zu welcher Tageszeit. 

Familienurlaub mit Baby - Ein paar Tipps für die Organisation

1. Für deinen ersten Urlaub mit Kleinkind, empfiehlt es sich ein Reiseziel zu wählen, welches nicht zu weit weg vom Heimatland ist. Denke an die Jahreszeit, um überfüllte Orte vermeiden zu können und meidet Orte, an denen es sehr heiß werden kann, da dies unangenehm für das Baby ist. 

2. Die meisten Fluggesellschaften berechnen nichts für das Reisen eines Kleinkindes, welches unter zwei Jahren alt ist, da kein zusätzlicher Sitz benötigt wird. Bevor die Tickets reserviert werden, solltest du dich über die spezifischen Richtlinien der Fluggesellschaft informieren, um am Flugtag keine böse Überraschung erleben zu müssen. Weiterhin lohnt es sich auch zu erfragen, ob die Möglichkeit besteht, zusätzliches Gepäck mitnehmen zu können, einen Kindersitz oder einen zusätzlichen Sitz zu erhalten. 

3. Wenn du nicht den Schlafrhythmus des Babys unterbrechen möchtest, lohnt es sich nachzuschauen, ob du einen Platz buchen kannst, an dem ein Babybett platziert werden kann. Die Anzahl der Sitzplätze, die diese Möglichkeit bieten, ist auf einem Flug oftmals beschränkt. Einige Flugzeuge bieten diese Möglichkeit nicht an, daher solltest du darauf achten, wenn du deine Tickets buchst. Es sollte auch nicht vergessen werden, dass das Gewicht für das Babybett bis 11 kg limitiert ist.

4. Die meisten Fluggesellschaften ermöglichen Eltern mit kleinen Kindern das Boarden ohne in der Schlage stehen zu müssen. Es lohnt sich auch diesen Vorteil an der Fast-lane bei der Passport- und Sicherheitskontrolle zu erfragen.

5. Wenn du einen Familienurlaub nach Spanien planst, berücksichtige, was du eigentlich mitbringen musst und was du auch im Urlaub kaufen kannst. Beschränke die Anzahl der Windeln, Taschentücher und Sonnenmilch, da diese auch im Urlaubsland gekauft werden können. So hast du mehr Platz im Koffer für wichtigere Sachen. 

6. Eines der wichtigsten Faktoren, wenn du einen Urlaub mit einem Baby planst, ist die Auswahl der Unterkunft. Wenn du bereits eine Reise geplant hast und weißt wohin es gehen soll, wo sich die Sehenswürdigkeiten befinden und was man dort unternehmen kann, schau nach Unterkünften, die sich im Umfeld befinden. Wenn dein Kind einschläft, nutze den Moment und erkunde die Orte zu Fuß mit Baby im Schlepptau. Wenn diese im tief im Kinderwagen schlummern, hast du voraussichtlich bessere Chancen mehr zu sehen und zu erkunden.

7. Da Kleinkinder Routine und Ruhe brauchen, lohnt es sich zu berücksichtigen, in welchem Unterkunftstyp es am besten wäre, unterzukommen. Wenn du ein Ferienhaus mietest, denke an die Bereiche, in denen du entspannen kannst, während dein Kind schläft, zum Beispiel eine spanische Villa mit Terrasse und einem Privatpool. Aufgrund der unvorhersehbaren Routine von Babys, ist es zudem vorteilhafter in einer Unterkunft mit Selbstverpflegung unterzukommen, da es dort eine eigene Küche gibt und so die Möglichkeit besteht, Essen zu jeder Zeit für die Familie vorzubereiten. 

8. Ein Buggy ist essentiell für jede Reise (leicht und einfach zusammenzufalten). Er sollte auf jeder Packliste an erster Stelle stehen, da er in unendlich vielen Situation nützlich ist, zum Beispiel bereits am Flughafen, wenn du deine Hände voller Taschen hast.

9. Eine Reise mit einem Kleinkind gibt dir die Gelegenheit, etwas egoistischer bei der Wahl des Reisezieles zu sein, da du noch das wählen kannst, was dich interessiert. Versuch auch die Momente, die sich fürs Entspannen anbieten, so gut wie möglich dafür zu nutzen. So bist du und dein Kind ausgeglichener und ihr könnt unvergessliche Momente mit der ganzen Familie erleben.

Villa in Sitges

  • 6 Schlafzimmer
  • Personen 15
  • 3 Badezimmer
  • 2 Toiletten
  • 300 m² Wohnfläche
  • 250 m² Terrasse
  • 200 Garten in m
  • Privater Pool
  • Internet

Villa in Comares

  • 4 Schlafzimmer
  • Personen 11
  • 4 Badezimmer
  • 268 m² Wohnfläche
  • 120 m² Terrasse
  • Privater Pool
  • Internet
  • Balkon
  • Innenhof

Villa in Felanitx

  • 4 Schlafzimmer
  • Personen 9
  • 3 Badezimmer
  • 270 m² Wohnfläche
  • Privater Pool
  • Internet
  • Garten
  • Terrasse
  • Gartenmöbel

Kommentare

X
Geschenkgutschein im Wert von €750!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und gewinnen Sie mit etwas Glück einen 750€ Gutschein für Ihren nächsten Spanien Urlaub.


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie
 Geschenkgutschein im Wert von €750! 
Ferienwohnungen-Spanien.de verwendet eigene Cookies sowie die von Drittanbietern, um unseren Service zu optimieren und Ihnen Werbeangebote anzuzeigen, die auf Ihre Präferenzen zugeschnitten sind, in dem wir Ihre Navigationsgewohnheiten analysieren. Für Einstellungsänderungen sowie weitere Informationen klicken Sie bitte hier.