Nerja - Balcón de Europa

Der Balcón de Europa ist ohne Zweifel das wichtigste Wahrzeichen des hübschen Städtchens Nerja und ein zentraler Ort in der Stadt, wo man sich trifft und sprichwörtlich seinen Horizont erweitert. Von diesem Felsvorsprung, der wie ein Balkon weit hinaus aufs Mittelmeer reicht, kann man gaaaanz weit blicken. 

Wenn man durch die Innenstadt von Nerja schlendert, wird man durch die engen Gassen geführt und landet schließlich an dieser markanten Felsenklippe, die Balcón de Europa genannt wird.   

König Alfonso XII ist es zu verdanken, dass der Aussichtspunkt von Nerja diesen Namen bis heute trägt. Während eines Staatsbesuches zur Untersuchung der Folgeschäden nach einem Erdbeben im Jahr 1885, soll er auf dem Balcón gestanden haben und so begeistert über die phänomenale Aussicht gewesen sein, dass er ausgerufen haben soll: "Das ist der Balkon von Europa."

Obwohl auch historische Dokumente aufgetaucht sind, die belegen, dass der Balkon schon vor dem Besuch des Königs diesen Namen trug. Allerdings hatte man sich damals nicht getraut, den König zu darauf hinzuweisen und verknüpfte die Legende mit dem Staatsbesuch.

Balcon de Europa, Nerja

Die offizielle Anerkennung erfolgte durch den Bau einer lebensgroßen Statue des Königs, der den Blick weit auf den Horizont des Meeres richtet, vielleicht gar dorthin, wo schon der afrikanische Kontinent am anderen Ufer des Mittelmeeres beginnt. Die Statue ist ein sehr beliebtes und oft fotografiertes Denkmal in Nerja.

Balcon de Europa von der Playa Calahonda aus, Nerja

Der Balkon von Europa wurde auf einer ehemaligen Festung errichtet, die mit schwerem Geschütz und einer Kanonenbatterie "La Bateria", als Küstenschutz ausgebaut war. Die Kanonen befanden sich in riesigen Wachtürmen, die als strategische Verteidigungstürme entlang der Küste standen. Sie wurden vor allem von den Franzosen als Schutz vor Piratenüberfällen und gegen die Briten genutzt.

Blick vom Balcon de Europa auf die Playa Calahonda, Nerja

Am 20. Mai 1882 eröffneten britische Schiffe vom Meer aus das Feuer und zerstörten La Bateria. Seither sind nur noch zwei verrostete Kanonen und einige heruntergebröckelte Felsen unterhalb des Balcón übrig. Kaum ein Tourist weiß, dass hier mal ein kleiner "Kriegsschauplatz" war, und vielleicht ist das auch besser so. 

Heute ist der Balcón ein schöner Platz, wo sich unzählige Bars, Restaurants, Cafés und Eisdielen angesiedelt haben und das quirlige Herzstück von Nerjas Innenstadt. Im Sommer werden hier viele Konzerte und Theaterstücke aufgeführt und es herrscht stets lockere und fröhliche Atmosphäre. Am Abend machen hier Spanier ihren paseo - den typischen Abendrundgang, bei dem man sich Zeit lässt, Leute trifft und flaniert.

Wenn es in Nerja etwas zu feiern gibt, dann ist der Balcón de Europa im Zentrum des Geschehens. Finden Sie bei uns eine Ferienwohnung in Nerja!

Die Kirche Iglesia El Salvador

Iglesia El Salvador, Nerja

Ebenfalls erwähnenswert ist die Kirche von El Salvador - Iglesia El Salvador - am Rande des Platzes am Balcón de Europa. Die barock-neoklassische Kirche wurde im Jahre 1697 fertiggestellt. Der Glockenturm wurde im Jahre 1724 gebaut und Ende des 18. Jahrhunderts erweitert. Die letzte Restaurierung wurde 1997 abgeschlossen. Doch die verschiedenen Bauepochen haben der Kirche nicht geschadet - sie wirkt harmonisch und keineswegs protzig.

Diese beliebte Kirche hat eine wirkliche unschlagbare Lage am Meer. Wenn man aus der Tür tritt, blickt man über den Balkon von Europa direkt aufs das himmelblaue Mittelmeer. Kein Wunder also, dass es hier eine lange Liste an Heiratswilligen gibt, die in Nerja getraut werden möchten. 

Weitere beliebte romantische Orte zur Heiraten in Spanien findet ihr hier

Balcon de Europa, Nerja

Die größte Attraktion am Balcón sind zweifellos die spektakulären Aussichten über die schöne Küstenzone. Ob nach links (Levante) oder nach rechts (Poniente) - der Blick auf die Strände ist einfach umwerfend.

Unmittelbar auf der linken Seite kann man den Strand Playa Calahonda erkennen und die Felsen, die aus dem weichen Kiessand aufragen. Dahinter versteckt liegt der Strand El Chorrillo. Wenn man den Blick weiterschweifen lässt, erkennt man die Küste von Maro und das angrenzende Naturschutzgebiet Maro-Cerro. Der Blick nach rechts weist in Richtung Málaga. Unterhalb des Balkons kann man die kleine Badebucht von La Caletilla entdecken. Anschließend sieht man den Playa El Salon und den Felsvorsprung am Torrecilla und bis zum Horizont die Costa del Sol.

Wie findet man zum Balcón de Europa?

Eigentlich kann man diesen Platz mit angrenzendem Felsplateau, der weit ins Meer hineinreicht, nicht verpassen.

Der Balcón de Europa ist in ganz Nerja ausgeschildert udn alle Wege führen aus der Stadt praktisch hierhin. Am einfachsten kommt man zu Fuß zur belebten Plaza, denn die umliegenden Gassen sind verkehrsberuhigt. Wenn Sie nicht weiterwissen, einfach fragen. Jeder in Nerja, weiß, wo sich der Balkon befindet.

Weitere Reiseinformationen zu Nerja und Tipps zu den besten Badestränden in Nerja

Villa in Nerja

  • 2 Schlafzimmer
  • Personen 4
  • 1 Badezimmer
  • 85 m² Wohnfläche
  • 30 m² Terrasse
  • Privater Pool
  • Internet
  • Gartenmöbel
  • Sonnenliegen

Villa in Nerja

  • 2 Schlafzimmer
  • Personen 4
  • 1 Badezimmer
  • 72 m² Wohnfläche
  • 500 m² Terrasse
  • Privater Pool
  • Internet
  • Gartenmöbel
  • Sonnenliegen

Ferienwohnung in Nerja (Torrecilla Beach)

  • 1 Schlafzimmer
  • Personen 3
  • 1 Badezimmer
  • 45 m² Wohnfläche
  • Internet
  • Balkon
  • Lift
  • Satellit
  • Klimaanlage
X
Geschenkgutschein im Wert von €750!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und gewinnen Sie mit etwas Glück einen 750€ Gutschein für Ihren nächsten Spanien Urlaub.


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie
 Geschenkgutschein im Wert von €750! 
Ferienwohnungen-Spanien.de verwendet eigene Cookies sowie die von Drittanbietern, um unseren Service zu optimieren und Ihnen Werbeangebote anzuzeigen, die auf Ihre Präferenzen zugeschnitten sind, in dem wir Ihre Navigationsgewohnheiten analysieren. Für Einstellungsänderungen sowie weitere Informationen klicken Sie bitte hier.