Die Besten Strände In Málaga Stadt

Die Stadt Málaga wird immer mehr zu einer der beliebtesten Städte in Spanien. Kulturell und historisch gesehen ist die Stadt ein echtes Juwel. Eines der Gründe, weshalb Immer mehr Menschen sich Málaga für einen Städtetrip aussuchen. Es befinden sich nicht nur einige der besten Museen Spanien’s in Málaga, sondern es bietet auch großartige Restaurants, fantastische Tapasbars und anderes Sehenswertes

Nichtsdestotrotz ist die Costa del Sol vor allem für eine andere Aktivität bekannt - das Baden im Mittelmeer und Sonnen an Málaga’s Stränden! Die andalusische Stadt hat so einige ellenlange saubere und gepflegte Sandstrände zu bieten.

Playa Malagueta - Málaga

Mit diesem Strandführer für Málaga’s beste Strände bekommst du Tipps, wo es sich wirklich lohnt, sein Handtuch auszubreiten. Jeder Strand hat seinen eigenen Charme und wenn du die morgendliche Sehenswürdigkeiten-Tour für eine kurze Abkühlung im Mittelmeer unterbrechen willst, dann hast du die Qual der Wahl, denn die Auswahl der Badestrände in Málaga Stadt ist groß.

Ein großer Vorteil einer Küstenstadt ist es, immer Stände in unmittelbarer Nähe zu haben. Fast alle Strände, welche im Folgenden erwähnt werden, sind von den meisten Ferienwohnungen in Málaga Stadt zu Fuß erreichbar.

In Málaga sind die Strände lange nicht so touristisch wie in anderen typischen Touristenhochburgen weiter südlich an der Costa del Sol. Hier liegen die Leute nicht wie die Sardinen am Strand. Stattdessen geht es eher spanisch-praktisch zu mit allen Annehmlichkeiten, die man als Badeurlauber erwartet. Es gibt sehr viele gute und gleichzeitig günstige Restaurants und Cafés entlang der Strände in Málaga.

Gemäß der offiziellen Webseite des Rathauses von Málaga findet man 15 Stände innerhalb seiner Stadtgrenzen. Einige davon werden in diesem Strandführer zusammen erwähnt. Entdecke die beliebtesten und am einfachsten erreichbaren Strände in Málaga Stadt und vor allem diejenigen, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Ostküste der Stadt Málaga

Playa del Campo de Golf - San Julián

Gleich hinter dem Golfplatz, der zu einem der beiden Parador-Hotels gehört, erstreckt sich dieser weite Strand, der als Playa del Campo de Golf - San Julián bekannt ist. Das ist ein beliebter Ort für Kitesurfer. Bei günstigem Wind fliegen hier Dutzende Kites durch die Luft und sind schon von Weitem zu erkennen. Dann weiß man auch, dass es etwas windig am Strand ist.

Der Sandstrand ist etwa 2,5 km lang und zieht sich von Los Alamos bis an das Flussufer des Guadalhorce hin. Das finden eines Parkplatzes ist hier nie ein Problem, nicht einmal im Hochsommer.

Playa de Guadalmar 

Der Playa de Guadalmar liegt gleich hinter dem Strand von San Julian, direkt hinter der Urbanisation mit dem gleichen Namen. Der Strand ist etwa 450 m lang und endet an der Flussmündung des Guadalhorce. An vielen Stellen ist nacktbaden erlaubt. Besonders beliebt sind die Sanddünen näher an der Flussmündung. Dies ist der einzige offizielle FKK-Strand in Málaga.

Wenn man schon in der Nähe ist, lohnt sich auch ein Besuch am Fluss Guadalhorce, der als Naturreservat geschützt ist. Sowohl am Strand San Julián als auch am Guadalmar gibt es Duschen, Toiletten und Strandbars. Das Chiringuito Servando ist wahrscheinlich die beste Adresse, wenn man etwas Gutes essen will.

Wer lärmempfindlich ist, mag den Strand vielleicht nicht so gern, denn er liegt direkt in der Einflugschneise zum Flughafen Málaga. Es gibt eine Menge Flugzeugbäuche von unten zu betrachten. 

Playa de la Misericordia 

Playa de la Misericordia, Málaga

Weiter Richtung Osten und mehr zum Zentrum von Málaga hin liegt kurz nach dem kleinen Playa de Sacaba, den wir hier mal auslassen, dieser weite Sandstrand. Der Playa de la Misericordia ist ganze 2 km lang und ca. 30 m breit. Der Sand ist dunkel, aber sauber und fein.

Misericordia ist einer der beliebtesten Strände in Málaga und liegt auf halbem Weg zwischen Guadalhorce und Huelin. Man kann den Strand leicht an dem alten Fabrikschornstein erkennen, der direkt am Wasser erbaut wurde. Er wird zudem regelmäßig gepflegt und bietet alle Annehmlichkeiten. Das Restaurant Vicen-Playa ist für ein leckeres Mittagessen sehr zu empfehlen.

In Misericordia kann man zudem die sonderbaren Olas del Melillero erleben. Das sind imposante Wellen, die sich an Málagas Stränden bis zum Rincon de la Victoria bilden, und in denen man herrlich planschen und mitschwimmen kann. Jeden Abend ab 19.30 Uhr kommen hier viele Kinder mit ihren Surfbrettern her, um die Wellen abzuwarten, die wie aus dem Nichts auftauchen. Manchmal schwappen die Wellen weit hinauf auf den Sand und überraschen ahnungslose Touristen, die dann schnell ihr Hab und Gut ins Trockene retten müssen. Die plötzlichen Wellen werden von der schnell fahrenden Fähre verursacht, das jeden Abend aus Melilla in den Hafen von Malaga einläuft. Diese Wellen tragen deshalb den Spitznamen Melillero.

Playa de San Andrés

Dieser Strand namens San Andrés ist wohl für immer in Málagas Geschichte als ein düsterer Ort vermerkt. Denn hier wurden 1831 der spanische General Torrijos, Boyd und befreundete Revolutionäre exekutiert. An das tragische Ereignis der gescheiterten Revolution der Liberalen erinnert der Obelisk auf der Plaza de la Merced.

Trotz seiner traurigen Geschichte gehört er zu den beliebten Stränden in Málaga mit Kinderspielplätzen, Rasenflächen und jede Menge Service für Badegäste. Der dunkle Sandstrand ist 650 m lang und ca. 50 m breit.

Das Restaurant Chiringuito Gutiérrez Playa ist die wohl beste Adresse in der Gegend zum Essengehen.

Playa de la Malagueta 

Playa de la Malagueta - Málaga

Dieser große künstlich erbaute Stadtstrand gehört zu den besonderen Stränden in Málaga. Er befindet sich gleich neben den Ferienwohnungen im gleichnamigen Viertel - Malagueta.

Bars, Restaurants, Kinderspielplätze, Geschäfte und kostenlose Fittnessgeräte am Strand machen den Playa de la Malagueta zu einer Zone, in der immer etwas zu jeder Tageszeit los ist. Man erreicht ihn nach einem kurzen Spaziergang direkt aus der Innenstadt oder über die Mole zum Leuchtturm. Der Strand ist besonders bei lokalen spanischen Familien beliebt und kann in den Sommermonaten überfüllt sein.

Es gibt zahlreiche Bars und Restaurants zur Auswahl, darunter das vornehme La Moraga. Wer eine preiswerte und traditionelle Option bevorzugt, ist im Chiringuito Tropicana am benachbarten Strand La Caleta besser aufgehoben. Der Strand ist 1,2 km lang und ca. 45 m breit.

Playa de la Malagueta ist der erste Strand der Welt, wo ein hochmodernes Warnsystem für Badegäste eingerichtet wurde. Das System heißt "Punto Naranja", was man wörtlich mit "Orangener Punkt" übersetzen kann. Es besteht aus einem Motor mit einem 400 Meter langen Seil, das Badegästen in Gefahr schnell und sicher das Leben retten kann. Zudem enthält das Gerät einen GPS-Sender, um die Gefahrenstelle zu lokalisieren und Krankenwagen anzuzeigen, wo der Unfall stattgefunden hat.

Playa de la Caleta

Playa la Caleta - Màlaga

Einer von Málaga’s beliebtesten Stränden ist die Playa de la Caleta. Der Strand liegt zwischen der Playa de la Malagueta und Baños del Carmen. Entlang der feinen breiten Sandstrände führt die Strandpromenade Pablo Picasso entlang.

Der Strand ist ca. 1 km lang und 25 m breit. Hier gehen die Malagueños baden, wenn es an der Playa Malagueta zu voll wird. Man kann Beachvolleyball spielen, radfahren, joggen und die beliebten kostenlosen Outdoor-Fitnessgeräte mit Blick auf das Meer nutzen. Morgens und abends werden die Geräte besonders gern genutzt.

Der Strand wird täglich gereinigt und gilt als einer der saubersten der Gegend. Es sind alle Dienstleistungen vorhanden, die man an einem ordentlichen Badestrand erwarten kann. Für Rollstuhlfahrer gibt es eine praktische Rampe.

Baños del Carmen

Banos del Carmen, Málaga

Baños del Carmen gehört zu den besonderen Stränden in Málaga Stadt. Hier wurde 1918 das erste Kurbad in Málaga eingerichtet. Damals hießen die Baños del Carmen noch offiziell Balneario Nuestra Señora del Carmen und waren kostengünstig und für die Allgemeinheit bestimmt. Dass zu jener Zeit Männer und Frauen in aller Öffentlichkeit Wellness in einem gemeinsamen Freibad betreiben durften, war ein echtes Novum in Spanien.

Das Bad wurde schnell zu einem Wahrzeichen von Málaga und konnte von den Malagueños über Jahre hinweg erfolgreich gegen die Gier von Unternehmern und Investoren verteidigt werden. Alle Versuche, dieses in bester Lage befindliche Volksbad zu verkaufen, wurden abgeschmettert. Zwar sieht das Seebad heute etwas heruntergekommen und altersschwach aus, doch seiner Beliebtheit tut das keinen Abbruch. Es ist ein großartiger Ort, um am Meer entlang zu wandern und eine Kleinigkeit zu essen und den Sonnenuntergang zu beobachten.

Der Strand selbst ist recht kurz und kann daher schnell voll werden. Die kleine sandige Bucht ist 550 m lang und 15 m breit. Studenten und Málagas jüngeres Publikum lieben diesen Zipfel Küste. Am Strand dürfen sich Frauen oben-ohne sonnen und das Wasser ist recht tief und unruhig hier. Der Strand ist daher nicht der ideale Familienstrand, jedoch absolut einen Besuch wert. Wer lecker Essengehen will und dabei den Sonnenuntergang bestaunen will, ist im Chiringuito El Balneario genau richtig. Das Restaurant bietet die perfekte Kulisse für einen perfekten Sommernachtstraum. 

Playa de Pedregalejo - Las Acacias

Playa de Pedregalejo, Málaga

Eigentlich sollte man das wunderschöne kleine Fischerviertel Pedregalejo geheim halten. Hier ist Spanien noch so, wie es vor dem Massentourismus aussah. Viele kleine Häuschen, nette Fischrestaurants, die das Meer säumen und Boote, die im Sand liegen. Dazwischen herrlich saubere Sandstrände, die seicht ins Meer führen. Der Strand von Pedregalejo gehört definitiv zu den Stränden in Málaga, die sehr empfehlenswert sind. Auch das gleichnamige Viertel gehört zu Málaga’s angesagtesten Gegenden. Hier ist alles sauber, freundlich und der Alltag wird noch traditionell andalusisch gelebt.

Obwohl überwiegend Spanier hierher kommen, haben sich auch viele große Sprachschulen angesiedelt und bieten ihren Schülern die perfekte Lernatmosphäre. So ist die nette kleine Promenade mit den Cafes und Bars stets voll mit einem stetigen Strom von Sprachstudenten aus aller Welt. 

Die Strandpromenade von Pedregalejo ist auch ein beliebter Ort fürs Nachtleben. Am meisten los ist lustigerweise montags, wenn das Wochenende eigentlich vorbei ist. Diese Nächte sind traditionell als "Ladies Night" etabliert, an denen Frauen in den meisten Bars und Diskotheken vergünstigt Eintritt bekommen. Zwei Restaurants, die sehr zu empfehlen sind, ist das Maricuchi und El Caleno

Der Strand ist 1,2 km lang und rund 20 Meter breit. Ideal für einen herrlichen Badetag in lebendiger Atmosphäre.

Playa El Palo

Playa de el Palo, Málaga

El Palo ist ein quirliger Vorort von Malaga und liegt gleich neben dem ebenso beliebten Viertel Pedregalejo, wo sich noch richtige Fischerfamilien mit Booten gehalten haben. Die Strände in diesem Teil von Málaga sind auch hier sauber, weicher gelber Sand wurde aufgeschüttet und dazwischen liegen die bunt bemalten Holzboote herum. Ein echter Fischerstrand, wo man aber auch super baden kann. Der Strandabschnitt, der sich als Erweiterung der Playa de Pedregalejo weiter Richtung Osten zieht, ist besonders bei Einheimischen und ausländischen Sprachschülern beliebt.

Am Paseo Marítimo geht es emsig zu und es reihen sich mit Fischerkneipen, Restaurants und viele authentische Chiringuitos aneinander. Es gibt Duschen und Toiletten am Meer und man kann auch Sonnenschirme und Liegestühle mieten. Der Strand ist 1,2 km lang und 25 Meter breit.

Playa El Dedo

Wenn man weiter von El Palo nach Osten läuft, gelangt man zu einer Strandregion, die als El Dedo (der Finger) bekannt ist. Es erstreckt sich bis zum Hafen von El Candado. Es sieht hier so ähnlich aus wie an den benachbarten Stränden von Málaga. Es gibt zahlreiche Bars, Chiringuitos und Restaurants, die sich am Paseo, der Flaniermeile, entlangziehen. Der Strand El Dedo ist 550 m lang und rund 25 m breit.

Für viele Besucher steht ein Lokal ganz oben auf der Wunschliste. Das El Tintero ist im Laufe der Jahre zu einem echten Kultrestaurant geworden. Hier werden Fischgerichte und Salate etwas anders serviert. Die Kellner rufen laut die Namen der Gerichte und die Gäste signalisieren, welches es für sie sein soll. Am Ende wird nach der Anzahl der Teller, die die Gäste sich gegönnt haben, die Rechnung erstellt.

Playa El Candado

El Candado gehört zu den exklusiven Stränden von Málaga. Dieser ist Teil vom Segelklub Club Náutico El Candado und dem Yachthafen El Candado. Er ist nur 200 m lang und 30 Meter breit.

Das Restaurant Playa Candado hat Terrassen und Tische, die direkt auf dem Strand stehen, wo man die Wellen rauschen hören kann. Hier werden traditionelle Gourmet-Gerichte serviert. Das Essen ist fantastisch, wenn auch ein bisschen teurer als anderswo. Das Drei-Gänge-Menü für 18 € ist die beste Option, um viel, günstig und gut zu essen.

Peñon del Cuervo

Penon del Cuervo, Málaga

Dieser etwas abseits der Stadt gelegene Strand ist ein berühmtes Wahrzeichen Málagas. Der Peñon (der Fels) ragt filmreif aus dem Meer und ist von vielen Ecken in Málaga schon von Weitem zu erkennen.

Der Strand ist beliebt bei jüngerem Publikum und wird im Sommer gern von Familien für Strandparties und Grillabende genutzt. Denn die nächsten Wohnhäuser liegen weit genug vom Strand entfernt. Es gibt einen großen Picknick- und Grillplatz, viele Parkplätze, aber sonst keinerlei Service wie Restaurants oder Duschen am Strand. Die nächsten Bars und Restaurants befinden sind im benachbarten La Araña.

Der Strand ist 450 Meter lang und etwa 25 Meter breit und ist ein wunderschöner Ort in der Natur. Allerdings verschandelt die Zementfabrik, die direkt hinter dem Strand liegt, ein bisschen das Ambiente. Trotzdem gilt El Peñon als einer der besten Strände in Málaga.

Die Anreise ist recht knifflig. Man muss die Ausfahrt zur Zementfabrik nutzen, dann Richtung Strand durch einen Tunnel fahren. Wenn man nicht weiter weiß, einfach nach Playa fragen. Hier kennt jeder diesen Strand.

Wenn du weitere Strände ein wenig außerhalb von Málaga entdecken willst, dann ist der benachbarte Strand La Cala del Moral sehr zu empfehlen. Einfach auf der N340 Richtung Osten fahren und die Zementfabrik vom Strand La Araña hinter sich lassen. Die nächste Ausfahrt nach La Cala del Moral nehmen. In 2013 wurde dieser Strand mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Es ist ein wunderschöner Strand, um den Tag dort zu verbringen.

Karte der Strände in Málaga Stadt

Ferienwohnung in Málaga Stadt (Centro)

  • 1 Schlafzimmer
  • Personen 2
  • 1 Badezimmer
  • 1 Toilette
  • 56 m² Wohnfläche
  • Internet
  • Klimaanlage
  • Heizung
  • Parkplatz

Ferienwohnung in Málaga Stadt (Historische Altstadt Málaga)

  • 1 Schlafzimmer
  • Personen 2
  • 1 Badezimmer
  • 55 m² Wohnfläche
  • 10 m² Terrasse
  • Internet
  • Gartenmöbel
  • Parkplatz
  • Lift

Ferienwohnung in Málaga Stadt

  • 1 Schlafzimmer
  • Personen 4
  • 1 Badezimmer
  • 75 m² Wohnfläche
  • Internet
  • Klimaanlage
  • Waschmaschine
  • Bettwäsche
  • Handtücher
X


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie
 Geschenkgutschein im Wert von €750! 
Ferienwohnungen-Spanien.de verwendet eigene Cookies sowie die von Drittanbietern, um unseren Service zu optimieren und Ihnen Werbeangebote anzuzeigen, die auf Ihre Präferenzen zugeschnitten sind, in dem wir Ihre Navigationsgewohnheiten analysieren. Für Einstellungsänderungen sowie weitere Informationen klicken Sie bitte hier.