Entdecken Sie Teguise auf Lanzarote - Teil 1: Die historische Hauptstadt

Der enorme Wachstum des Massentourismus seit den 70er Jahren und die Popularität der Insel, die vor allem auf den großartigen Stränden und den warmen Temperaturen der Kanareninsel beruht, lenken oft von der faszinierenden Vergangenheit Lanzarotes ab.


Teguise auf Lanzarote ist ein perfektes Beispiel. Die Gemeinde Teguise ist eine der interessantesten auf den Kanarischen Inseln mit einer Persönlichkeit, die gleichzeitig das alte und das neue Gesicht der Glücklichen Inseln widerspiegelt. Die idyllische Insel La Graciosa ist auch ein Teil der Gemeinde. Im ersten Teil einer zweiteiligen Serie über Teguise zeigen wir Ihnen die malerische, historische Hauptstadt, welche im Norden Lanzarotes zu finden ist, eine 15-minütige Fahrt von der Küste entfernt.

Teguise, Lanzarote

Die historische Altstadt von Teguise
Lanzarote war die erste der Kanareninseln, die im frühen 15. Jahrhundert von den Spaniern erobert und kolonialisiert wurde. Teguise war die Hauptsiedlung der Eroberer auf der Insel und ist somit eine der ältesten Städte auf der gesamten Inselgruppe. Sie wurde nach einer einheimischen Prinzessin benannt, die einen Verwandten von Jean de Bethencourt, dem Anführer der Eroberer, heiratete. Da die einheimischen Frauen der Inseln für ihre außergewöhnliche Schönheit bekannt waren, wurden viele von ihnen mit spanischen Eroberern oder deren Verwandten verheiratet.

Nach der Eroberung erblühte Teguise schnell zu einem Zentrum für Abenteurer, Soldaten, Unternehmer....und Piraten. Zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert gab es hier regelmäßige Angriffe durch Korsaren und andere Schurken!

Die Burg Santa Barbara in Teguise

Teguise war außerdem lange Zeit die Hauptstadt von Lanzarote, bis der Titel 1852 an die jetzige Hauptstadt Arrecife übergeben wurde.

Sehenswürdigkeiten in Teguise
In vielerlei Hinsicht war Teguise ein erster Entwurf der Vision, die der berühmte Architekt César Manrique von Lanzarote hatte: eine Stadt voller einzigartiger, blendend weißer Flachbauten, umgeben von einer surrealen, vulkanischen Landschaft. Der Großteil davon wurde über die Jahrhunderte erhalten, was Teguise besonders attraktiv macht.

Ein persönlicher Ratschlag: Durchwandern Sie die alten, gepflasterten Straßen für eine Weile beinahe ziellos und genießen Sie die allgegenwärtige, historische Atmosphäre, während der Blick über charmante Häuschen, elegante Villen, Klöster, Kirchen und Plätze streift. Allerdings gibt es auch ein paar besondere Orte, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Ein Straßencafé in Teguise

Plaza de la Constitucíon
Die malerische Plaza im Zentrum der Stadt ist ein guter Ort, um sich auf einer steinernen Bank etwas zu entspannen und den Ausblick auf einige der interessantesten Gebäude der Stadt zu genießen. Darunter ist die Iglesia de Nuestra Señora de Guadalupe aus dem 15. Jahrhundert und das Casa-Museo de Timple (das Museum öffnet täglich von 9 bis 16:30 Uhr, Sonntags bis 15:30 Uhr) - hier gibt es kleine, typisch kanarische Gitarren zu bewundern.

El Molino
Ein wenig entfernt vom Zentrum befindet sich die alte Windmühle, welche ein typisches Symbol der östlichen Kanareninseln ist. Die stillen Riesen waren der Ort, wo Körner und Getreide gemahlen wurden, um eine der kulinarischen Spezialitäten der Insel herzustellen, die sich immernoch großer Beliebtheit erfreut: Gofio.

Die Mühle

Castillo Santa Bárbara
Das Castillo Santa Bárbara ist eine der beeindruckendsten Festungen der Kanareninseln. Gelegen auf einem Hügel, hoch über der Stadt, passen sich die dicken Mauern der Burg den Farbtönen der Landschaft an. Es ist ein sehr ansehnliches Schloss, welches außerdem das Piratenmuseum beherbergt ( das Museum istäglich zwischen 9 und 4 Uhr geöffnet, Sonntags geschlossen). Hier kann man vieles über die bunten Charaktere erfahren, welche die Insel früher mit üblen Absichten besuchten. Als Sahnehäubchen gibt es  hier eine wahnsinnige 360° Aussicht über Lanzarotes vulkanische Landschaften zu bewundern!

Essen in Teguise
Wenn Sie die authentische Küche der Kanaren erleben möchten, besuchen Sie am besten das Restaurant Acatife an der Plaza de la Constitución. Dieses Restaurant ist das älteste in der Gemeinde und ist auf traditionelle Gerichte spezialisiert, mit einem besonderen Fokus auf Ziegenkäse und andere lokale Käsespezialitäten. Wenn Sie Ihr Essen zwar gerne in einem authentischen Ambiente genießen, aber lieber von einer etwas moderneren Speisekarte wählen wollen, ist die Cantina auf der Calle Léon y Castillo eine empfehlenswerte Adresse.

Käse und Mojos

Wann Sie Teguise besuchen sollten
Wenn Sie Teguise in seinem geschäftigsten Zustand erleben möchten, sollten Sie an einem Sonntag zwischen 9 und 2 Uhr mittags vorbeischauen, wenn auf dem Markt bis zu 400 Stände ihre Waren anbieten. Hier gibt es absolut alles, was das Herz begehrt. Ein Tipp: Halten Sie Ausschau nach den Novios de Mojon - die nackten Tonfiguren der einheimischen Bevölkerung sind tolle Souvenirs!
Wenn Sie die Straßen und Gassen lieber in einem ruhigen Zustand entdecken möchten, kommen Sie einfach zu jeder anderen Zeit vorbei.


Im zweiten Teil der Reihe über Teguise stellen wir Ihnen die Küste vor, mit seiner sehr anderen, aber auf keinen Fall weniger interessanten Szene.

Stadthaus in Haría

  • 3 Schlafzimmer
  • Personen 5
  • 1 Badezimmer
  • 140 m² Wohnfläche
  • Internet
  • Gartenmöbel
  • Waschmaschine
  • TV
  • Gefrierschrank

Ferienwohnung in Guatiza

  • 1 Schlafzimmer
  • Personen 2
  • 1 Badezimmer
  • 1 Toilette
  • 75 m² Wohnfläche
  • 75 m² Terrasse
  • Außen-Whirlpool
  • Internet
  • Gartenmöbel

Ferienwohnung in Puerto del Carmen (Zentrum Puerto del Carmen)

  • 2 Schlafzimmer
  • Personen 6
  • 1 Badezimmer
  • 50 m² Wohnfläche
  • 50 Garten in m
  • Internet
  • Balkon
  • Satellit
  • DVD-Spieler
X
Geschenkgutschein im Wert von €750!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und gewinnen Sie mit etwas Glück einen 750€ Gutschein für Ihren nächsten Spanien Urlaub.


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie
 Geschenkgutschein im Wert von €750! 
Ferienwohnungen-Spanien.de verwendet eigene Cookies sowie die von Drittanbietern, um unseren Service zu optimieren und Ihnen Werbeangebote anzuzeigen, die auf Ihre Präferenzen zugeschnitten sind, in dem wir Ihre Navigationsgewohnheiten analysieren. Für Einstellungsänderungen sowie weitere Informationen klicken Sie bitte hier.