Tavertet - Ein mittelalterliches Bergdorf bei Barcelona

Tavertet ist ein vergessener Ort in den Vorpyrenäen, wo die Zeit stehengeblieben und dann zum Glück bis in die Gegenwart konserviert wurde. Hier lauft ihr über mittelalterliches Kopfsteinpflaster, das trotz der langen Zeit noch wenig abgetreten wirkt. Als wäre der Ort in ein Wurmloch gesaust und in der Jetztzeit wieder herausgekrochen - so wirkt dieses bildschöne Bergdorf im Herzen Kataloniens.
 
Kirche Sant Cristobal Tavertet, Osona
 
Das liegt sicherlich daran, dass Tavertet hoch oben in den Bergen der Collsacabra liegt und zwar am Ende einer Sackgasse, die niemand fahren will, der oder die noch nie etwas von Tevertet gehört hat. Wer Tavertet kennt, kommt jedoch immer wieder. Dem katalonischen Bergdorf haftet etwas wahrhaft Magisches an, dessen Geheimnis sich mit einem Besuch nicht erkunden lässt.

Ein Bergdorf in atemberaubender Felslandschaft

Mirador in Tavertet

Der Ort gehört zu einer Reihe von geschützten historischen Dörfern der katalonischen Provinz Osona, wo die Bauvorschriften für Neubauten sehr streng sind. Alles muss, was an Neuem hinzu kommt, anch altem Design gebaut werden. Zumindest äußerlich. Verwendet werden Feldsteine der Umgebung, die zunächst in Trockenlegeweise als Mauern errichtet werden und dann von Innen versiegelt und verputzt. Dadurch wirkt der Ort, als wäre er in die Natur eingepasst worden.

Denn Tavertet ist umringt von atemberaubender Landschaft: Felsen ragen rund 900 m über den Tälern auf, bilden massive Gebilde, in denen Felsrillen, den sogenannten Cingles, die man entlangwandern kann, während unter einem der Abgrund gähnt. Etwas höhentauglich sollte man dafür schon sein und sich möglichst nahe an den Felsen und weg vom Abgrund halten.

Was sollte man sich im Dorf Tavertet anschauen?

Pantano de Sau

 
Wer es geschafft hat, die sich 23 Kilometer vom nächsten Ort Manlleu in die Berge hinaufwindende Landstraße BV-5207 zu fahren, muss das Auto am Ortseingang stehen lassen und dann per pedes weiter laufen. Zunächst fällt das ordentlich aus Steinen gebaute Rathaus mit der rot-gelben Flagge Kataloniens am Fenster ins Auge, dann führt die Hauptstraße weiter zum Brunnen und der wundervollen romanischen fast tausendjährigen Kirche Sant Cristòfol de Tavertet führt. Die Kirche ist von einem mystischen Friedhof umgeben und hat an der Ostseite einen Aussichtspunkt, wo es tief hinunter ins Tal geht. Es lohnt sich also, einmal um die Kirche herum zu laufen.
 
Ursprünglich bestand die Kirche nur aus einem einzigen Schiff und wurden durch eine halbrunde Apsis abgeschlossen. Diese Struktur wurde im 11. Jahrhundert geändert und das Schiff nach Westen verlängert. Das Innere der Kirche ist schlicht und trotzdem wunderschön. Das Taufbecken stammt aus der Romanik.
 
Bei einem Spaziergang durch das Dorf seht ihr wunderschön erhaltene alte Steinhäuser, wo die Paprika zum Trocknen an den Balkonen hängen und sich duftende Jasminbüsche an den altem Hauswänden empor winden.
 
Altes Dorfhaus aus dem 16. Jahrhundert, Tavertet
 
Etwa 300 m vom Brunnen (Fuente) entfernt steht außerhalb des Dorfkerns ein mittelalterlicher Verteidigungsturm, der noch gut erhalten ist aber nur von Außen besichtigt werden kann. 
 
Ein Rundgang zu Fuß durch den kleinen Dorfkern ist in gut 30 Minuten gemacht. Ihr solltet euch jedoch noch einige der zauberhaften Landwege vorknöpfen, die um das Dorf herumführen wie etwa zur alten römischen Rundbrücke unterhalb des Dorfes. Hier geht es an Almwiesen, grasenden Kühen und Ziegen vorbei und durch zauberhaft stille Berglandschaft. Im Herbst lohnt sich der Spaziergang auch wegen der vielen Steinpilze, die hier gedeihen. Das Klima in der Bergregion wird von feuchten Nebeln geprägt, so dass hier Pilze gedeihen können, die man sonst in tieferen und trockeneren Lagen nicht findet. Auch Esskastanien aus den Wäldern rund um Tavertet können geerntet werden.
 
Das Dorf ist vor allem für seine extraordinäre Lage bekannt: es thront weit oben über dem Stausee Pantano de Sau, der Barcelona mit Trinkwasser versorgt und ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel für Kajaker ist. 
 
Dorfstraße in Tavertet
 
Der Blick auf den tief unten liegenden Fluss Ter und den See ist besonders fantastisch vom Mirador am südlichen Ende des Dorfes aus. Hier stürzen die Felswände aus schwindelerregender Höhe 400 m tief hinab. Es führen einige verstecke Wanderwege hinunter, die aber wenig ausgeschildert und meist nur Einheimischen bekannt sind. Tavertet wurde von der Generalitat de Catalunya (Landesregierung) zum "Gut von kulturellem Interesse" erklärt. Beinahe jedes Haus ist aus Stein errichtet und etwa 40 historische Häuser wurden zwischen dem siebzehnten und neunzehnten Jahrhundert gebaut. Das Dorf atmet Geschichte! 

Nach einer Wanderung gut essen gehen - Restaurants der Extraklasse in Tavertet

Es leben nur etwa 125 Menschen hier dauerhaft, davon sind einige stadtmüde gewordene erfolgreiche Unternehmer aus Barcelona, die sich in die Stille der Berge zurückgezogen haben. Einige Top-Chefs haben hier Edel-Restaurants eröffnet. Das hervorragende Faves Comptades der beiden aus Barcelona stammenden Spitzenköche Fabià Contreras und Sergi Martí öffnet seine Türen mitunter nur für reservierte Besuche und zählt zu den besten Gourmet-Tempeln in der Region. 
 
Das zweite Restaurant Can Baumes ist ebenfalls ein Etablissement für Feinschmecker, die die feine katalanische Küche zu schätzen wissen. Die meisten Zutaten kommen aus der Region wie etwa Steinpilze, Kräuter und Mittelmeerfisch aus den nur wenige Kilometer entfernten Küstenorten.
 
An Wochentagen und vor allen in der Nebensaison kann Tavertet regelrecht ausgestorben wirken. Doch im Sommer und am Wochenende kommen viele Landhausbesitzer aus Barcelona hierher. Tavertet ist der ideale Ort, um sich von der Hektik der Großstadt in den Bergen und an der frischen Luft zu erholen. Viele Neu-Bewohner von Tavertet gehören zum gehobenen Mittelstand Barcelonas und sich naturbegeistertem gesundheitsbewusste Sportler. Es gibt auch einen kleinen Dorfladen, wo frische Hühnereier, lokal gebackenes Brot und Delikatessen verkauft werden.
 
Wer etwas einfacher essen möchte, probiert die Dorfgaststätte Can Miquel an der Pasaje las Fuentes aus oder isst im Restaurant des Hostal Can Nogué.

Wanderungen und Radtouren in und um Tavertet

Tavertet ist ein idealer Ort, um die Natur zu genießen und mit Wanderungen oder Radtouren mit dem Mountainbike zu verbinden, die man vor allem auf dem Mountainbike entlang der gewaltigen Felsklippen machen kann. Die beste Reisezeit ist im Spätsommer oder Frühjahr, wenn es warm genug ist, um im T-Shirt zu wandern, aber nicht so viele Besucher kommen wie in der Sommersaison. 
 
In der Umgebung kann man die Wasserfälle, die aus den Bächen der Berge herabfließen, die alte Mühle Molí Bernat oder die magische einsame Kapelle Ermita de Sant Corneli und viele urige Bauerngehöfte (Masias) bestaunen. Hier werden Kuhsorten gehalten, die etwas
 
Falls wir nun Ihr Interesse geweckt haben, laden wir Sie herzlich dazu ein einen Blick auf unsere Ferienhäuser in der Provinz Barcelona zu werfen.

Ausflugstipps in die Umgebung von Tavertet

Diese sehenswerten Orte und landschaftlichen Höhepunkte solltet ihr nicht verpassen:
  • La Balma de les Corts
  • Stausee Pantano de Sau
  • Mirador del Castell
  • Puig de la Força
  • Romanische Kirche von Sant Corneli 
  • Dolmen von Puig Sant Corneli
 
Wer Tavertet besucht, sollte noch den zweiten wichtigen Ort der Mittelgebirgsregion anschauen. Das Städtchen Rupit ist nur rund 12 km entfernt und hat ebenso schöne Steinhäuser, alte Brücken und Kirchen zu bieten. 
 
Routen auf Wikilocs
 
Rundweg um Tavertet zum Puig de Forca, Riera de Bala, Cingles de les Baumes. 12 km für etwa 5,5 h. Mittelschwer. 
 
Rundweg um Tavertet zum Morro de l'Abella-Barret de la Perereda und zurück 9,2 km rund 3 h. Leicht.
 
Rundweg zur Kapelle Ermita de Sant Corneli 3,5 km. Leicht.
 
Rundweg nach Rupit und Sau 

Wie findet man nach Tavertet?

Am einfachsten ist es, mit dem Auto zu fahren. Der Busverkehr hinauf in das Bergdorf ist alles andere als verlässlich. Die einzige Alternative wäre aus Barcelona mit dem Zug bis in das sehr schöne Städtchen Vic zu fahren und von dort ein Taxi zu nehmen. 
 
Mit dem Auto aus Barcelona verlasst ihr die Stadt in Richtung Vic im Norden und fahrt über die Landstraße C-17 bis nach Vic. An hier nehmt ihr die kleinere Straße C-153 bis in den Ort Roda del Ter. Von dort fahrt ihr die C-153 weiter in Richtung Rupit. Verpasst nicht den Abzweig rechts auf das letzte Stück über die Bergstraße BV-5207, das am mühseligsten zu fahren ist und voller Serpentinen steckt. Die Straße ist eine Sackgasse und endet im Dorf.
 
Insgesamt braucht ihr etwa 1,5 h für die 105 km lange Strecke. 

Ferienwohnung in Barcelona Stadt

  • 2 Schlafzimmer
  • Personen 6
  • 1 Badezimmer
  • 45 m² Wohnfläche
  • Internet
  • Balkon
  • Lift
  • Klimaanlage
  • Heizung

Ferienwohnung in Capellades

  • 1 Schlafzimmer
  • Personen 2
  • 1 Badezimmer
  • 60 m² Wohnfläche
  • 10 m² Terrasse
  • 1500 Garten in m
  • Internet
  • Gemeinsamer Pool
  • Sonnenliegen

Ferienwohnung in Barcelona Stadt

  • 2 Schlafzimmer
  • Personen 6
  • 1 Badezimmer
  • 45 m² Wohnfläche
  • Internet
  • Klimaanlage
  • Heizung
  • Lift
  • TV
X
Geschenkgutschein im Wert von €750!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und gewinnen Sie mit etwas Glück einen 750€ Gutschein für Ihren nächsten Spanien Urlaub.


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie
 Geschenkgutschein im Wert von €750! 
Ferienwohnungen-Spanien.de verwendet eigene Cookies sowie die von Drittanbietern, um unseren Service zu optimieren und Ihnen Werbeangebote anzuzeigen, die auf Ihre Präferenzen zugeschnitten sind, in dem wir Ihre Navigationsgewohnheiten analysieren. Für Einstellungsänderungen sowie weitere Informationen klicken Sie bitte hier.