Santa Pola und seine feinen Sandstrände

Wer die südliche Costa Blanca kennt, wird sicher vor allem in Torrevieja Station machen und dort die Urlaubsangebote nutzen. Doch nur einige wenige Kilometer in den Norden, Richtung Alicante, ragt das Kap von Cabo Santa Pola ins Mittelmeer. Hier findet ihr die etwas ruhigere Badegegend von Santa Pola, die in einem Naturschutzgebiet liegt. Das Wetter ist das ganze Jahr über mild in dieser Region und das Meer besonders sauber, weshalb viele Strände die Blaue Flagge als Gütesiegel verliehen bekommen haben.
 
Blaue Flagge Playa Santa Pola de Este
 
Bis zu 143 Meter steigt die Küste an der äußersten Spitze mit der Sierra de Santa Pola auf - also nicht sehr hoch, aber dafür unbebaut und mit imposanter Steilküste in einer sonst eher flachen Küstengegend. Davor erstrecken sich etliche kilometerlange feine Badestrände, wo es weit entspannter zugeht als anderswo an der hochfrequentierten Küste.
 
Wir haben eine Handvoll der besten Strände, die sich auf mehr als 11 Kilometern in Santa Pola entlangziehen, für euch besucht und stellen Sie euch hier vor.
 

Gran Playa in Santa Pola

Dieser etwa 1 km lange Strand aus feinem dunklem Sand ist bestens angebunden und daher der wohl urbanste aller Strände in Santa Pola. Hier schlendern abends die Einheimischen auf der Promenade entlang oder sitzen in den Strandbars. Schon im 19. Jahrhundert gewann das kleine Stück Küste an Popularität als wohlhabende Urlauber die Region als beliebtes Ausflugsziel entdeckten und bald erste Strandvillen bauen ließen.

 Windsurf Gran Playa

Es kann Beachvolleyball gespielt werden und es gibt einen tollen Surfspot gleich links vom Hafen - wenn man mit der Nase zum Meer steht. Wenn das Meer keine hohen Wellen produziert, dann kann man hier auch ausgezeichnet Stand-Up-Paddeln. Ansonsten wird die Region gern von Windsurfern besucht, die das ganze Jahr nutzen, um in der warmen spanischen Sonne zu surfen. In einem Verleih vor Ort kann man sich auch als Urlauber das nötige Equipment besorgen.
 
Wasserportanbieter an der Gran Playa, Santa Pola
 
Nicht weit von der Playa gehen Ausflugsboote zur etwa 3 Seemeilen entfernten Isla de Tabarca ab. Der Strand hat auch einen bequemen Zugang für Rollstuhlfahrer.

 

Playa Varadero

Playa Varadero

 
Ein sehr beliebter und ruhiger Strand von 400 m Länge und 30 m Breite, der im Sommer recht voll werden kann. Der Sand ist eher dunkel, aber sauber und feinkörnig. Es weht die Blaue Flagge und das heißt, hier herrscht Top-Badequalität. Parkplätze finden sich entlang der Strandpromenade, aber man sollte in der Hochsaison früh kommen, um einen Platz zu bekommen.
 
Das Chiringuito El Ancla liegt zwar perfekt am Strand und ist gut zum Kaffee trinken, aber die etwas überteuerten Tapas haben mich nicht so überzeugt. Auf Tripadvisor bekommt das Lokal auch durchwachsene Kritiken. Vielleicht bin ich als Andalusierin aber auch sehr verwöhnt?
 

Calas Santiago de Bernabeu

 Cala Santiago Bernabeu in Santa Pola 
 
Der etwa 900 m lange Strand wurde nach dem Klubpräsident vom spanischen Fußballverein Real Madrid, Santiago Bernabeu, benannt, der in einem Ferienhaus gegenüber der Bucht wohnte. 
 
Da der Meeresboden hier ursprünglich felsig ist, wurde 1990 Sand aufgeschüttet, so dass es sich hier heute exzellent baden lässt. Im Sommer kommt am Abend die Jugend und spielt hier gern Beachvolleyball oder Strandfußball, wenn die Sonne etwas tiefer steht und man barfuß im Sand laufen kann. 
 
Als typischer Stadtstrand sind hier etliche Dienstleistungen geboten. Neben der Cala III (Bucht Nr. 3) wurde ein Zugang zum offenen Meer von der Badezone abgetrennt, damit hier Boote und Surfbretter zu Wasser gelassen werden können. Entlang der einzelnen Buchten findet man Liegestuhlservice mit Schirmen, Strandbars, Rettungsdienste, Erste-Hilfe und öffentliche Toiletten. 
 
 

Calas de Santa Pola del Este

Playa Santa Pola de Este

Santa Pola del Este liegt, wie der spanische Name schon sagt, im Osten von Santa Pola und ist eine Wohnsiedlung aus Strandvillen, die Anfang der 1960er Jahre zwischen den Ausläufern der Sierra de Santa Pola und dem Meer entstanden ist. Der Strand zieht sich ganze 1.270 m hin und bildet mehrere abgetrennte Badebuchten.
 
Es ist ein Stadtstrand, wo es eine anständige Strandpromenade gibt und auch ein paar kleinere Chiringuitos. Bis ins Zentrum nach Santa Pola kann man so ganze 2 km gemütlich auf der Promenade entlanglaufen. Schneller geht es natürlich mit einem Fahrrad, das man sich in Santa Pola leihen kann.
 
Chiringuito an der Cala Santa Pola del Este
 
Der saubere Strand wird durch Molen aus Steinen vor den starken Wellenbewegungen geschützt. Vom Strand aus bietet sich ein schöner Anblick auf die Isla Tabarca, die vorgelagerte Felseninsel im Meer. Auch hier weht 2016 die Blaue Flagge
 
 

Playa Mare de Deu

Playa Mare de Deu 

 
Das ist der am weitesten abgelegene Strand von Santa Pola, der am besten über die Strandpromenade zu erreichen ist. Es geht hier ruhiger zu als an den Stadtstränden und fast ein bisschen ländlich. Mit seiner Länge von 830 m und dem Gemisch aus Felsen und dunklem Sand, macht der Strand einen regelrecht wilden Eindruck, obwohl er noch im Stadtgebiet liegt. Das Meer kann hier etwas stürmischer an Land schlagen, denn das Kap ragt weit hinaus und die Küste ist den Wellen mehr ausgesetzt.
 

Playa Lisa

Playa Lisa in Santa Pola

 
Dieser Badestrand befindet sich in der Mitte der Badebucht südlich des Hafenbeckens des Sporthafens entlang der Gran Playa. Es geht hier sehr ruhig zu und der Strand ist sehr breit und lang, so dass Badegäste viel Platz haben. Windsurfer haben hier einen Club, wo Material verliehen und auch Kurse für Kinder angeboten werden.
 
Es gibt zahlreiche Wwege für Rollstuhlfahrer und Duschen. Entlang des Strandes verläuft auch eine kleine Restaurantmeile mit Cafes, Bars und Restaurants wie etwa das Wok Buffet, wo man einen praktischen Self-Service genießen und sich selbst sein Wok-Gericht zusammenstellen kann.
 
Der Strand ist geeignet für Familien und kleine Kinder, denn die Bucht ist sehr flach und das Wasser warm und sauber. Es geht sanft ins Meer vom Strand aus, so dass beim Baden keinerlei Gefahr entsteht.

 

Nützliche Informationen und Service in Santa Pola

 
Radverleih 
Bicimotos Paquito
C/ Mayor, esquina Soledad
Tel: 965414528
 
Cicles Garma
C/ Poeta Miguel Hernández, 22
Tel: 965 078 586
 
Cycling Port
C/ Alfonso XII, 10
Tel: 966693297
 
 
Windsurfen, PaddleSurf und Kiten
 
Escuela Parres-Center Santa Pola
Playa de la Gola 
Tel: 629 63 20 09
 
 
Club Windsurf Area
Playa Lisa
Tel: 637 78 96 89
 
Club Windsurf Santa Pola
Gran Playa
Tel: 640 32 64 02
 
 
Bootsausflug zur Isla de Tabarca
 
Von Santa Pola aus lässt sich die Isla Tabarca in wenigen Minuten per Boot erreichen. Man kann aber auch mit dem Katamaran gemütlich hinübersegeln oder motoren, je nach Windlage oder mit einem Speedboat von Aquabus ganz schnell transportiert werden. Für die rund 80 Anwohner gibt es zudem einen Service an Wassertaxis, die 24 h verfügbar sind.
 
Klick hier für Anbieter
 
 
Preise liegen bei rund 15 Euro Hin/Rück, Kinder 10 Euro.
 
 

Ferienwohnung in Santa Pola

  • 3 Schlafzimmer
  • Personen 8
  • 1 Badezimmer
  • 1 Toilette
  • 85 m² Wohnfläche
  • 300 m² Terrasse
  • Internet
  • Balkon
  • Dachterrasse

Ferienwohnung in Santa Pola (Santa Pola del Este)

(1)
  • 2 Schlafzimmer
  • Personen 4
  • 1 Badezimmer
  • 55 m² Wohnfläche
  • 18 m² Terrasse
  • Internet
  • Balkon
  • Dachterrasse
  • Sonnenliegen

Villa in Santa Pola

  • 7 Schlafzimmer
  • Personen 17
  • 4 Badezimmer
  • 1 Toilette
  • 290 m² Wohnfläche
  • Privater Pool
  • Internet
  • Garten
  • Grill
X


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie
 Geschenkgutschein im Wert von €750! 
Ferienwohnungen-Spanien.de verwendet eigene Cookies sowie die von Drittanbietern, um unseren Service zu optimieren und Ihnen Werbeangebote anzuzeigen, die auf Ihre Präferenzen zugeschnitten sind, in dem wir Ihre Navigationsgewohnheiten analysieren. Für Einstellungsänderungen sowie weitere Informationen klicken Sie bitte hier.