Sortiert nach: Spanien

10 herrschaftliche Burgen in Spanien

Wer eine historische Burg oder Festung besucht, unternimmt zugleich eine spannende Reise in die Vergangenheit und lernt Neues über die Kulturgeschichte einer Region. Ausflüge zu einer sagenumwobenen Burg sind immer auch ein Abenteuer für Kinder. Wendeltreppen erklimmen, über Zugbrücken stolzieren und alte Rittersäle besuchen regt die Fantasie der Kleinen an. In einer alten Burg tauchen Kinder gern in ihre Traumwelt ab und können sich ein wenig wie Prinzessinnen oder Prinzen fühlen.

Castillo de Manzanares El Real

 

Bestimmt haben Sie diese beeindruckende Festung schon einmal auf der Leinwand oder im Fernsehen gesehen! Die Burganlage diente im Spielfilm El Cid (1961) mit Charlton Heston und Sophia Loren als Filmkulisse und gab dem Abenteuerklassiker erst den richtigen Charme. Die imposante Burg ist aber nicht nur Filmrequisite, sondern eine echte Sehenswürdigkeit, die man besuchen und erklimmen kann. Nur 50 Minuten dauert die Fahrt mit dem Bus 724 vom Plaza de Castilla in Madrid bis zur Festungsanlage. Montags ist die Burg für Besucher geschlossen.

Alcázar de Segovia

 

Diese großrtige Felsenburg ist auf jeder Ansichtkarte von Segovia abgebildet. Das Alcázar de Segovia ist die berühmteste Attraktion der spanischen Kulturstadt und wirkt wie ein Rapunzel-Märchenschloss. Verspielte spitze Türme und Zinnenmauern prägen dieses imposante Gebäude. Fast glaubt man, dass sich ein Fenster auftut und eine Magd ihr langes, goldenes Haar herablässt, damit sich ein verliebter Prinz hinaufhangeln kann.

Castillo de la Mota

 

Diese Festung von Valladolid wurde auf einer alten Burganlage aus dem 11. Jahrhundert errichtet. Francisco Franco ließ das Bauwerk im 20. Jahrhundert rekonstruieren. Der spanische Diktator hatte eine Vorliebe für historische Gebäude, die von katholischen Herrschern erbaut wurden. Über dem imposanten Eingangstor ist noch ein 500 Jahre altes Familienwappen von Ferdinand und Isabella aus dem Jahr 1483 zu sehen.

Castillo de Almodóvar del Río

 

Diese wohldimensionierte maurische Festung steht in der andalusischen Provinz Córdoba. Errichtet wurde die Burg 760 von Berbern, die auf den Resten einer alten römischen Wehranlage eine neue Festung erbauten. Die Festung befindet sich an einem bedeutenden strategischen Schnittpunkt und erweckte Begehrlichkeiten bei vielen Eroberern, die durch Al-Andalus zogen.

Castillo de los Templarios en Ponferrada

 

Dieses Markenzeichen auf Spaniens berühmtem Pilgerweg, Camino de Santiago, ist eine Festung, wie sie typisch in der Region León sind. Zunächst befand sich hier ein alter Burgwall, den Römer in eine Zitadelle verwandelten. Tempelritter erstürmten die Burg und machten daraus eine Unterkunft für die Pilger auf dem Weg nach Santiago de Compostela. Diese Bilderbuchburg verfügt über eine intakte historische Zugbrücke und einen echten Burggraben.

Castillo de Javier

 

Diese Festung war ebenfalls jahrhundertelang ein beliebtes Etappenziel auf dem Jakobsweg und diente Pilgern als Herberge. Die Festung von Javier thront auf einem Felsen der gleichnamigen Stadt. Die Zitadelle wurde im 10. Jahrhundert errichtet und beherbergt seit 1901 ein Museum. Besonders sehenswert ist der Torre de Cristo, der Christusturm, wo sich eine gothische Kapelle befindet.

Castillo de Xátiva

 

Xátivas Felsenburg besteht aus zwei miteinander verbundenen Burgen und liegt an der strategisch bedeutenden alten Römerstraße Via Augusta. Die Festung spielte in historischen Schlachten eine Hauptrolle - Kriegsführer wie Hannibal, Scipio und Sertorius hatten es auf die schwer einzunehmende Burg abgesehen, die in den Felsen hineinzuwachsen scheint. In der Nähe von Valencia gelegen, stellt Xátiva eine wichtige Station auf dem Küstenweg von Rom über die Pyrenäen bis nach Cartagena und Cádiz dar.

Castillo de Gibralfaro

Auf 130 Metern über dem Meeresspiegel thront die Festung Gibralfaro und bietet spektakuläre Aussichten auf das Mittelmeer und die Küstenlinie. Besucher können von hier die Innenstadt von Málaga und den geschäftigen Hafen beobachten. In Málaga ist man sehr stolz darauf, dass dieses Bauwerk das Wappen und die Fahne der gleichnamigen Provinz ziert. Die Festung wurde im 10. Jahrhundert im Auftrag des islamischen Herrschers Abd-al-Rahman III, des Kalifen von Córdoba, errichtet.

Castillo de Olite

 

Ein wahrere Königssitz ist der Palacio de los Reyes de Navarra de Olite, der im Königreich von Navarra als Hof diente. Erbaut wurde die mit vielen Türmen, Wandelhallen und Zinnenmauern errichtete Burg im Ihr erster Bewohner war der König von Navarra, Carlos III, der auch Karl der Edelmütige genannt wurde.

Castell de Tossa de Mar

 

Die Costa Brava ist nicht nur etwas für Sonnenanbeter. Diese hübsche Festung im Süden der katalonischen Provinz Girona ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Tossa de Mar. Der Küstenort wurde 1931 als bedeutendes nationales historisches und künstlerisches Denkmal ausgezeichnet. Kaum zu glauben, dass die Burg im Jahr 1387 von Abt Ramon Dezcatlar errichtet wurde. Die Festung hat in ihrer Geschichte viele Piratenangriffe und sogar den Eroberungsversuch durch französische Truppen überlebt. 

 

Artikel Teilen

Kommentare

X
Geschenkgutschein im Wert von €750!
Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie könnten einen Rabatt von 750€ auf Ihren nächsten Urlaub in Spanien bekommen. Wählen Sie aus mehr als 7500 Ferienwohnungen!

 Geschenkgutschein im Wert von €750!