Sortiert nach: Málaga Stadt

Urban Street Art in Málaga

Málaga ist nicht nur eine schöne und beliebte Touristenstadt, sondern hat auch etliche Galerien und Museen zu bieten, wo man sich an Kunst im klassischen Sinne erfreuen kann. Die Geburtstadt von Pablo Picasso verwehrt aber auch zeitgenössischer Kunst nicht den Zugang zur Öffentlichkeit. Ganz im Gegenteil. Sie lockt derzeit die weltweit angesagtesten Street-Art-Künstler ein, das Stadtbild kreativ mitzugestalten.

Das jüngste Projekt sind die Werke dreier namhafter Künstler der internationalen Urban Street Art. Dass sich die Stars der Szene für Málaga entschieden haben, hat der Stadt eine völlig neue Klientel verschafft - junge, kreative und kunstinteressierte Besucher - die sich die riesigen Malereien anschauen möchten.

Der Brite Dean Stockton, in der Urban-Art-Szene besser bekannt als D*FACE und Frank Shepard Fairey aus den USA, der auf den Künstlernamen OBEY hört, haben sich im neu etablierten Künstlerviertel von Málaga, SOHO, mit neuen Locations für ihre Arbeiten ausgetobt. Die Projektionsebene sind zwei hässliche Hausfassaden eines Siebengeschossers, wo jetzt die  Wandmalereien der Künstler zu sehen sind. Zu finden sind die auffälligen Wandbilder gleich hinter dem Zentrum für zeitgenössische Kunst (CAC - Centro de Arte Contemporáneo de Málaga) und befinden sich damit in bester Gesellschaft .

 


Es war zunächst der portugiesische Künstler Victor Ash, der im Strandstädtchen La Herradura an der Costa Tropical bei Málaga eine Mauer bemalte. Sein Aktionismus steckte offenbar die Berufskollegen D*FACE und OBEY an, die der Einladung des Kunstprojektes namens MAUS (Málaga Arte Urbano en el Soho) der Street-Art-Szene Málaga Arte Urbano in Soho folgten. Das Ziel ist es, Málagas unschöne Ecken im Stadtzentrum mit moderner, witziger und politisch-engagierter Straßenkunst aufzupeppen. Künstler wie Ash, DFACE und OBEY gestalten in aller Welt verödete Industrieflächen und tote Hausfassaden. In Málaga beleben sie gleich ein ganzes Stadtviertel und blasen zum Aufbruch.

Video mit Frank Shepard Fairey - OBEY in Málaga

 

Künstler Frank Shepard Fairey (OBEY), erlangte über Nacht zu Weltruhm als er die Wahlkampagne von 2008 von US-Präsident Barack Obama  unterstützte und das berühmte Plakat "Hope" schuf.

OBEY flog mit seinem Team aus South Carolina ein, um das nun weithin in Málaga sichtbare riesige Wandbild (25 x 9 m)  mit dem Titel “Paz y Libertad” - Frieden und Freiheit - in nur drei Tagen zu schaffen. Das waren zwei Tage weniger als ursprünglich geplant - offenbar hatte das milde Mittelmeerklima die Künstler inspiriert. Das dargestellte Porträt ist ein Werk im postmodernistischen, propagandistischen Stil und soll der Frau des Künstlers, Amanda, verdammt ähnlich sein. Doch Genaueres weiß man nicht. Ein bisschen Geheimniskrämerei gehört zum Künstlerleben dazu.

Über die gastfreundliche Stadt und seinen Aufenthalt geriet OBEY regelrecht ins Schwärmen:

“Ich hatte keine Ahnung, dass wir in Málaga derart warm und herzlich empfangen werden! Vom ersten Augenblick an, als wir noch die Malarbeiten vorbereiteten, lockten wir neugierige Zuschauer an, die hier ewig herumstanden, uns beobachteten und darauf warteten, dass wir vom Gerüst klettern und uns mit ihnen fotografieren lassen.”

Willkommen in den offenen Armen der lebensfrohen Andalusier!

Video mit Dean Stockton - D*FACE in Málaga

 

Der aus London stammende Künstler Dean Stockton, mit Kürzel D*FACE, hat die Fassade neben der Schule Colegio García Lorca, unmittelbar neben dem Frauenkopf von OBEY gestaltet. Er schuf mit seinem abgebildeten Kampfpiloten quasi die perfekte Antithese zur pazifistischen Aussage auf OBEYs Werk.

Den Fuß des Bildes hat er mit dem englischen Satz: "I'll put an end to those flyin D*Dog if its the last thing I'll ever do." kommentiert "Ich will diesem fliegenden D*Dog ein Ende bereiten, und wenn das meine letzte Handlung sein wird." Er will Passanten überraschen und aufrütteln und zum Neu- oder Umdenken des Establishments engagieren.

Das Künstlerviertel SOHO in Malaga

Im Jahr 2009 wurde eine mit Privatmitteln finanzierte Organisation gegründet, die sich auf Spanisch etwas umständlich "Proyecto de Renovación Cultural, Comercial y Ciudadana del Ensanche de Heredia: Soho Málaga, el Barrio de las Artes" nannte. In Anlehnung an das weltberühmte Londoner Künstlerviertel SOHO - übernahm man einfach den Namen für die eigenen Zwecke und benannte die Gegend danach. Der Name ist Programm. 

Eigentlich ist Künstlerviertel nicht das richtige Wort, denn es geht vielmer um ein "Kunstviertel". Der in Hafennähe und hinter dem zentralen Bahnhof befindliche Stadtteil wird derzeit als eine Art Tummelplatz für Künste aller Sparten etabliert. Und zwar mit dem Segen der Stadtverwaltung. Etwas abseits der touristischen Trampelpfade gelegen, aber doch in Laufnähe soll das Viertel SOHO attraktiver und lebendiger werden.

Das dreieckige Areal war einst ein begehrtes bürgerliches Viertel in Málaga. Hier lassen sich noch heute grandiose Beispiele der Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts finden. Trotz seiner zentralen Lage und als Standort für wichtige Sehenswürdigkeiten, einschließlich der Museums für zeitgenössische Kunst CAC und eines der wichtigsten Theater in Málaga, ist es in den letzten 50er Jahren doch sichtlich heruntergekommen.

Das MAUS-Projekt soll das ändern. SOHO Málaga gilt heute als Aushängeschild für die Kunstszene in der andalusischen Stadt. Es wurden neue Galerien eröffnet, ständig werden Ausstellungen und Events organisiert und auch Theaterfestivals sind an der Tagesordnung. Fotografie, Graffiti und Malereien sind auch in den verstecktesten Winkeln anzutreffen. Fenster, abgeblätterte Fassaden, Rollläden und Balkone werden zur Projektionsfläche. Das fast schon fast verfallene Viertel ist wieder zu neuem Leben erwacht, dank der kreativen internationalen Kunstszene, die sich in Picassos Stadt  pudelwohl fühlt.

Artikel Teilen

Kommentare

X
Geschenkgutschein im Wert von €750!
Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie könnten einen Rabatt von 750€ auf Ihren nächsten Urlaub in Spanien bekommen. Wählen Sie aus mehr als 7500 Ferienwohnungen!

 Geschenkgutschein im Wert von €750!