Sortiert nach: Frigiliana

Frigiliana - Das schönste Dorf der Costa del Sol

Es gibt kaum ein Dorf an der vielbesuchten Costa del Sol, das malerischer in den Bergen liegt als das hübsche weiß getünchte Frigiliana. Von allen erdenklichen Plätzen und Straßen aus hat man hier einen atemberaubenden Blick auf die schöne Mittelmeerküste, die unten ausgebreitet wie blauer Teppich im Tal liegt.

Frigiliana ist nur sechs Kilometer nördlich von Nerja und etwas mehr als fünfzig Kilometer von Málaga entfernt. Wer also in Nerja an der Küste seine Unterkunft gebucht hat, kann innerhalb weniger Minuten mit dem Auto hinauf in die Berge nach Frigiliana fahren und einen schönen Tagesausflug unternehmen. Rund um das Dorf führen auch mehrere Wanderwege in die Sierras de Tejeda und eine fantastische Flusswanderung entlang am Rio Chillar.

Ein Labyrinth von gepflasterten Straßen und den in typischer weißer Farbe bemalten andalusischen Häusern erwarten den Besucher. Der ganze Ort ist stets sorgfältig und liebevoll gepflegt. Stets scheint hier der Himmel azurblau zu strahlen und so wirkt ein Besuch in Frigiliana immer wie eine Lichttherapie - einfach erheiternd auf die Seele. Die weißen Wände reflektieren die Sonne, die roten Dächer und die vielen Blumentöpfe randvoll mit bunten Bougainvillea, Lavendel und Jasmin sorgen für zusätzliche Farbtupfer in dieser zauberhaften Szenerie.

Ein kleiner Rundgang durch Frigiliana führt durch die engen Gassen vorbei an weißen Häusern mit Türen, die in leuchtenden Pastellfarben bemalt sind. Immer wieder tun sich neue kleine Ecken und Winkel auf und es bieten sich herrliche Aussichtspunkte auf die umliegende Landschaft. Schon nach wenigen Minuten zu Fuß versteht man, warum Frigiliana immer wieder Preise als eines der schönsten Dörfer in Andalusien gewonnen hat. Die Bewohner - ein Mix aus Spaniern, Briten und anderen nordeuropäischen Ausländern - lieben ihren Ort so sehr, dass die Häuser alle in einer Art Schönheitswettbewerb miteinander zu stehen scheinen.  

Kommt mit uns auf unsere kleine Bilderreise!

Wissenswertes über Frigiliana

Das Dorf besteht aus zwei Ortsteilen. Der neuere, tiefer gelegene Teil und das höher gelegene alte maurische Dorf im Mudéjar-Stil. Das Oberdorf ist das sehenswertere. 

Hier fühlt man sich sofort in die gute alte Zeit zurückversetzt als das alte Al-Andalus noch aus maurischen Königreichen bestand. Das alte arabische Dorf hat erstaunliche Ähnlichkeiten mit den Bergdörfern im Riff-Gebirge in Marokko. Ambiente und Atmosphäre in Frigiliana sind geradezu geradezu exotisch und berauschend.

 

Wer sich im Gassengewirr verläuft, entdeckt hinter jeder neuen Ecke ein weiteres Geheimnis, das es zu lüften gilt. Allerdings sind die Steige, Straßen und Gassen nicht immer leicht zu bewältigen; denn Frigiliana ist an eine Bergseite gebaut und die Straßen teilweise sehr steil. Wenn es regnet, muss man besonders vorsichtig sein, obwohl die maurischen Bauherren das Gefälle der Berge clever berechnet haben und alle Gassen so anlegten, dass das Regenwasser rasch ins Tal laufen kann und sich nicht anstaut. 

Mit seiner Lage auf 300 Metern über dem Meeresspiegel sind die Aussichten von Frigiliana auf Meer und Berge beeindruckend. An einem klaren Wintertag lässt sich sogar die nordafrikanischen Küste erkennen, wo die maurischen Eroberer einst mit Segelschiffen in Richtung Andalusien in See stachen. Auch der Blick auf Nerja von hier oben ist einzigartig und prägt sich noch lange ins Gedächtnis jeder Andalusienreise ein.

Historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten in Frigiliana

  • Die schönsten Sehenswürdigkeiten sind der Alte Brunnen Fuente Vieja, die Kirche San Antonio, der antike Getreidespeicher Real Expósito, die Kapelle Santo Cristo de la Caña Kapelle und der Renaissance-Palast des Grafen von Frigiliana.

  • Das Haus Casa Solariega de los Condes (Stammsitz der Grafen), auch bekannt als El Ingenio (Mühle) wurde im späten 16. Jahrhundert für die Familie Manrique de Lara gebaut. Sie legten eine Zuckerrohrplantage an und gründeten eine Zuckerfabrik, wo das Zuckerrohr gemahlen wurde. Das Gebäude beherbergt immer noch Melasse-Fabrik namens Ingenio Nuestra Señora del Carmen. Es ist die letzte ihrer Art in Europa.
  • Das Haus Casa del Apero wurde im frühen 17. Jahrhundert gebaut und beherbergt heute die Touristenbehörde, Gemeindebibliothek, das historische Archiv von Frigiliana und das Geschichtsmuseum. Das Museum lohnt den Besuch, denn ist war das erste archäologische Museum in der Provinz Axarquia.
  • El Torreón ist eine weitere interessante Sehenswürdigkeit. Es liegt im alten Mudéjar-Viertel, gleich an der Calle Real. Es war ursprünglich ein alter Getreidespeicher und ist nun Teil eines Hauses. Durch einen mit Blumentöpfen verzierten Torbogen betritt man den malerischen Innenhof. Es ist ein Schild mit dem Hinweis ‘El Torreón’zu erkennen.
  • Ein Besuch der Ruinen der alten maurischen Burg oberhalb des Dorfes ist ebenso empfehlenswert. Allerdings ist von der alten Burg leider nicht mehr viel übrig, denn die Festung wurde bei der Vertreibung der Mauren zerstört. Die Aussicht auf das Meer ist von hier oben spektakulär und lohnt den Aufstieg. Außerdem kann man schön über alle Dächer hinweg sehen und die Vogelperspektive genießen.
  • Das Festival der drei Kulturen, das in der letzten Augustwoche gefeiert wird, ist das größte Volksfest in Frigiliana. 
  • Der Schutzpatron von Frigiliana heißt San Sebastian und sein Ehrentag ist am 20. Januar. Ein weiteres großes Ereignis im proppenvollen Fiesta-Kalender ist der 13. Juni. Dann wird die Feria zu Ehren des Schutzheiligen San Antonio de Padua gefeiert.

Was kann man in Frigiliana unternehmen?

Zuallererst sollte man sich das Dorf genauer ansehen. Bei einem Rundgang durch das alte maurische Viertel, das nach orientalischem Vorbild mit engen Gassen und schönen kleinen Plätzen für den Nachbarschaftsplausch gebaut wurde, kann man die schöne dörfliche Mudejar-Architektur bewundern.

Nach dem Spaziergang durch die Gassen, ist es Zeit, sich in einem der vielen guten Restaurants niederzulassen. Es lohnt sich, ein paar leckere lokale Tapas zu probieren und die herrliche Aussicht zu genießen. Viele Restaurants und Bars haben gemütliche Dachterrassen, von denen man das Dorf und das darunterliegende Tal überblicken kann. Wir empfehlen:

  • La Taberna del Sacristan (Plaza de la Iglesia, 3),
  • The Garden Restaurant (Calle Santo Cristo) mit schöner Aussicht und hervorragendem Essen.Website
  • Tapasrestaurant Al Fuente (Calle Real 32) Familienfreundlich und günstig. Tipp im Tripadvisor.
  • Kaffee trinken in La Tienda (Calle de la Iglesia, 7). Vorzügliche frische Backwaren. 

Weitere Tipps für Aktivitäten in Frigiliana:
  • "Schnitzeljagd" entlang der Keramikschilder. Es gibt zwölf Schilder, die im alten Dorfkern an Häusern und Mauern angebracht wurden. Diese Info-Tafeln erzählen interessante Episoden und Hintergründe der Dorfgeschichte. Es wird vom Aufstand der Mauren und ihren letzten Verteidigungskämpfen in Frigiliana und Umgebung berichtet. 
  • Kunst und Fotografie. Die bilderbuchreife Lage und weltoffene Art der Bewohner hat über die letzten Jahre berühmte Künstler und Fotografen aus aller Welt ins Dorf gelockt. Künstler wie Arne Haugen Sørensen, Klaus Hinkel, Penelope Wurr und Miro Slavin ließen sich hier inspirieren. Es gibt regelmäßig Ausstellungen im Casa del Apero und in privaten Galerien zu besichtigen. 
  • Ausflüge in die Natur. Von Frigiliana aus kann leicht die Umgebung im über dem Dorf liegenden Naturpark Sierra de Tejada Almijara erkunden. Nirgendwo lässt es sich leichter loswandern als hier. Lokale Wanderführer wie John Keo (+34 647273502) organisieren Wanderungen zu interessanten Höhepunkten in der tollen Berglandschaften, mit tiefen Flusstälern und alten Bauerngehöften. Wer nicht zu viel Krach beim wandern macht, kann mit etwas Glück auch wilde Steinböcke auf den Felsen entdecken.
  • Erkundung des Rio Higueron. Der Rio Higueron fließt gemächlicher als der Rio Chillar, der von Nerja aus erkundet werden kann. Entlang des Flussufers gibt es einige fantastische Stellen für Picknick und ausgedehnte Wanderungen. 
  • Reiten ist in der Gegend mit den vielen alten Hirtenwegen entlang der Berge ein echter Genuss. Donna unterhält einen Pferdehof und ist online erreichbar. Voranmeldungen sind empfehlenswert. Es wird auch Englisch gesprochen!

  • Pozo Batan Alberca - Der inoffizielle natürliche Swimmingpool in Frigiliana. Baden ist hier zwar nicht erlaubt, aber daran halten sich weder Einheimische noch Besucher. Im brütendheißen Hochsommer ist ein erfrischendes Bad im Rio Higueron einfach zu verlockend. Auf die Kinder sollte man ein Auge haben, besonders wenn sie von den Felsen am Ufer springen wollen.  
  • Besuch im vergessenen Dorf Acebuchal. Ein unvergessliches Erlebnis in den Bergen bei Frigiliana
  • Markttag in Frigiliana - Donnerstags oder sonntags findet man hier stets frisches Obst, Gemüse und Produkte der Region. Das Dorf ist an diesen Tagen immer sehr lebendig und man muss etwas nach Parkplätzen Ausschau halten. Am Dorfrand parken!

 

Anfahrt nach Frigiliana

Frigiliana liegt in den Bergen direkt über Nerja. Folgen Sie der A7 / E15 bis zur Ausfahrt Nerja und Frigiliana, Ausfahrt 292. Im Kreisverkehr links abbiegen und immer geradeaus bis zum nächsten Kreisverkehr. Hier geht die MA-5105 in die Berge ab (nicht zu verfehlen). Diese Landstraße windet sich durch die Hügel bis hinauf nach Frigiliana. 

Es gibt einen großen Parkplatz am Dorfeingang. Das ist die beste Stelle im Ort, um zu parken. Versuchen Sie nicht, mit dem Auto ins Dorfzentrum zu gelangen. Mehrere Straßen sind Fußgängerzonen und außerdem oft viel zu schmal und zu steil für Ortsfremde. Überlassen Sie das Dorf den einheimischen Autofahrern! Es ist nicht weit, vom Parkplatz aus zu Fuß ins Dorfzentrum zu laufen.

Es gibt Busse, die regelmäßig von Nerja nach Frigiliana fahren. Die Fahrzeit beträgt 15 Minuten und das Ticket kostet rund 1 Euro. Informationen zu den Abfahrtzeiten finden Sie hier im Busplan

Eine Taxifahrt von Nerja nach Frigiliana sollte zwischen € 10 - 15 je nach Tageszeit kosten.

Karte von Frigiliana

Artikel Teilen

Kommentare

X
Geschenkgutschein im Wert von €750!
Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie könnten einen Rabatt von 750€ auf Ihren nächsten Urlaub in Spanien bekommen. Wählen Sie aus mehr als 7500 Ferienwohnungen!

 Geschenkgutschein im Wert von €750!